Anzeige

Wir wünschen uns viele neue Sängerinnen

  „Unsere Chorproben sind einfach umwerfend“,
so lautet ein Werbeslogan des Kirchen- und Frauenchores. Der Chor sieht sich als musikalische Gemeinschaft in der jede Frau ihren Platz finden kann. Mögen die Sängerinnen noch so unterschiedlich sein, die Liebe zur Chormusik verbindet sie. Wer sich dazu entschließt bei uns mitzumachen, hat eine gute Wahl getroffen. Der Chor ist aufgeschlossen und weltoffen. Die Sängerinnen machen es Neuen leicht, sich im Chor zurecht zu finden. Niemand muss vorsingen, da man davon ausgeht, dass jeder singen kann. Auch wer nicht genau weiß, welche Stimmlage er singen kann, darf gerne alle Stimmlagen durchprobieren. Ein Jahr lang darf man im Chor alles mitmachen und wird als ordentliches Mitglied geführt, ohne einen Beitrag zu zahlen. Und danach ist der Beitrag gering, wenn man es mit anderen Hobbies vergleicht und das obwohl man viel geboten bekommt.
Ein Chorjahr ist geprägt von Proben, Auftritten, geselligen Unternehmungen, Konzerten und selbst in der chorfreien Zeit gibt es für den der es möchte, noch Aktivitäten. Die Ferien sind an die Schulferien gekoppelt, da unser Chorleiter Lehrer ist. Daher hat der Chor im Sommer etwa 5- 6 Wochen Urlaub. Die letzte Chorprobe im Jahr ist irgendwann Mitte Dezember.
Die Proben machen vor allem eins – Spaß. Stimmbildungsübungen am gesungenen Lied, sind genauso wichtig wie Lockerungsübungen der Muskulatur. Die Sängerinnen sind es gewohnt sich zu bewegen. Philipp Imhof, unser Chorleiter, bringt Schwung in die Chorproben. Den Frauenchor leitet er kompetent mit viel Engagement, Charme und Witz. Sein know-how hat er in der Chorleiterschule Marburg und bei zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen gelernt. Immer wieder bringt er neue, anschauliche, bisweilen auch ungewöhnliche Stimmübungen zum Ausprobieren mit. Zu alledem ist er ein begnadeter Sänger mit einer warmen Baritonstimme. Jedes Jahr wird das Ziel des Chores neu definiert. In diesem Jahr ist es das Weihnachtskonzert. Unsere Weihnachtslieder sind in die Jahre gekommen, deswegen wird unser Repertoire ganz neu zusammengestellt. Das Publikum darf sich schon jetzt darauf freuen, viel Neues zu hören.
Die Konzerte sind legendär. In den letzten 10 Jahren gab der Chor jährlich ein eigenständiges Konzert von gut 2 Stunden. An Selbstbewusstsein mangelt es den Sängerinnen nicht, nachdem sie in 2016 beim Stadtjubiläum in den „Kellerkonzerten“ gezeigt haben, dass man auch in kleinen Gruppen gut singen kann. Die Konzerte sind themenbezogen. Die Lieder anspruchsvoll, meist vierstimmig und der Chor ist es gewohnt englisch zu singen. Hinzukommen auch Lieder in nordischer Sprache. Man setzt auf modernes Liedgut, verdrängt aber nicht die deutschen Volkslieder.
Der Chor singt in der Kirche, zu allen Festtagen und selbstverständlich auch dann, wenn er für eine Hochzeit gebucht wird. Einmal jährlich findet das Erdbeerfest statt. Seit 12 Jahren laden wir dazu zwei Chöre ein. Doch der Gesang wird zur Nebensache, wenn die 39 Torten ihren Auftritt haben. Tagesausflüge, Wanderungen und ein Chorwochenende stehen ebenso im Terminkalender wie kleine interne Feste, wie Rosenmontag, den wir eine Woche vor unserem Schnupperchormontag feiern. Wir proben, wie jeder möchte, mit oder ohne Kostümierung und lassen es uns dann anschließend gut gehen. Die „Faschings-AG“ bereitet meist ein kleines Programm vor, aber jeder der will, darf gerne etwas zum Besten bringen. In der chorfreien Zeit, die wir in die Schulferien legen, finden keine Chorproben statt, es sei denn es steht ein Ständchen an. Doch treffen sich, vor allem im Sommer, einige der Sängerinnen immer montags zum Fahrradfahren, Eis essen oder Kino. Diese Treffen sind offen, wer also Lust hat, ist dabei!
Für noch mehr Infos, Fotos und Presseartikel:www.frauenchor-rauschenberg.de
1 2
2
2
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
29.847
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 21.02.2017 | 08:47  
10.509
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 15.03.2017 | 20:06  
4.473
Monika Friedrich aus Rauschenberg | 16.03.2017 | 19:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.