Anzeige

Burschenschaft Rauschenberg unterstützt Förderverein Stadtkirche

Rauschenberg: Felsenkeller | Das nahe Weihnachtsfest war Anlass für die Burschenschaft Rauschenberg e. V. den Reinerlös der Fasspartie dem Förderverein Ev. Stadtkirche Rauschenberg e. V. als Spende zu übergeben. Der Förderverein engagiert sich für die Sanierung der Stadtkirche und wirbt Spenden ein.
Auf die Idee, den Erlös der Fasspartie für einen wohltätigen Zweck zu spenden, war der Vorstand durch einen Flyer des in Gründung befindlichen Fördervereins gekommen. Die Mitgliederversammlung stimmt mehrheitlich diesem Vorhaben zu, so berichtete Tim Fries vom Vorstand der Burschenschaft. Nicolai Henkel, Michael Stuhlmann und Paul Ludwig, Vorstandsmitglieder der Burschenschaft wiesen darauf hin, dass es auch naheliegend war, sich für die Stadtkirche zu engagieren. Man trage ja ein Bild der Stadtkirche nebst Schlosstor als Logo auf den Vereinspullovern. Hinzu komme, dass der Platz oberhalb der Stadtkirche, vor dem Felsenkeller, ganzjährig durch die Burschenschaft gepflegt wird. Wir wollten, so Tim Fries, ein Zeichen setzen, dass wir uns auch für Objekte in Rauschenberg einsetzen, zumal die Stadtkirche ein besonderes Bauwerk ist das uns am Herzen liegt.

Im Rahmen einer Vorstandssitzung übergab der Vorstand der Burschenschaft Rauschenberg e. V. den Reinerlös der Fasspartie dem Förderverein Ev. Stadtkirche Rauschenberg e. V. Die Spende in Höhe von 1.200 Euro nahmen für den Förderverein Reinhold Gamb, Hilde Kreyling und Andreas Goldbach dankend entgegen. Die Burschenschaft war der erste Verein der sich kurz nach der Gründung des Fördervereins für diesen Zweck engagierte, so der 1. Vorsitzende Reinhold Gamb in seiner Dankesrede. Zu einem Zeitpunkt, da die Kasse des Vereins noch völlig leer gewesen ist, war dies ein gutes, ermutigendes Signal.

Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins freuten sich über die Spende, waren überrascht über deren Höhe und dankten nochmals allen Personen, die hierzu ihren Beitrag geleistet haben, der Burschenschaft, den Frauen und Männern für das Kuchenbacken und Kaffeekochen.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.