Anzeige

Rauchentwicklung - Menschenleben in Gefahr

Am 15. Januar 2010 hatte um 13:38 Uhr ein Passant der Integrierten Leitstelle Mittelbaden (ILS) mitgeteilt, dass aus einer Erdgeschosswohnung in der Gartenstraße in Rastatt Rauch dringt und sich noch eine ältere Person in der Wohnung befinden soll. Laut Alarmplan wurde die Kernstadt und die Abteilung Plittersdorf alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die Mieterin vom Rettungsdienst aus der Wohnung geführt. In der Küchenzeile hat ein auf der Herdplatte stehender Toaster aus ungeklärten Gründen Feuer gefangen. Glück hatte die Bewohnerin, dass die Tür zwischen Küche und Diele verschlossen war. Der gefährliche Brandrauch und die Verschmutzung blieb daher auf die Küche begrenzt. Sie konnte relativ ungefährdet aus der Wohnung geführt werden. Die Flammen haben auf die Hängeschränke und die Dunstabzugshaube übergegriffen. Der Brand wurde mit der Kübelspritze gelöscht, die Hängeschränke und die Dunstabzugshaube teilweise demontiert sowie den Treppenraum und die Wohnung mit einem Überdrucklüfter rauchfrei geblasen. Die Polizei hat zu weiteren Ermittlungen die Einsatzstelle übernommen.
Fahrzeuge: ELW 1/10-1, LF 1/44, LF 9/41, DLK 1/33, LF 1/45, ELW 1/12
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.