Anzeige

Kapellchen- Backhaus- Gewandschau- Mühlenausstellung in Ranstadt Bellmuth

10. September 2017
Tag des "Offenen Denkmals" auch im Ranstädter Ortsteil Bellmuth. Das Kapellchen war geöffnet und auch das Backhaus mit dem erneuerten Backofen war an diesem Tag zugänglich und das Ortsvorsteherehepaar, gekleidet in historischen Gewändern des Rokoko (ca.1720-1780) , informierte über Interessantes und Geschichtliches der historischen Bauwerke. Zudem gab es wieder Mühlenmodelle vom Mühlenbauer und Ranstadt's Botschafter der Tourismusregion Wetterau Manfred Egloff im und am Laisbach zu bestaunen. Auch hat er wieder neue Modelle mitgebracht, darunter die "Stangen- und Wasserkunst Bad- Salzhausen", die auch in Funktion am Uferrand zu sehen war. Eine kleine Ausstellung von Rokoko- Gewändern, gefertigt von der Ranstädterin Roswitha Rüppel, ausgestellt im Obergeschoß des Kapellchen, ergänzte die Veranstaltung. Im Ergeschoß gab es Kaffee und leckeren Blechkuchen. Viele auswärtige Gäste waren speziell zum offen Denkmal als auch zu den Mühlen gekommen, Für andere wiederum war Bellmuth ein Zwischenstop auf ihrer Wander- bzw. Radtour von bzw. zu den umliegenden geöffneten Denkmäler. Diese Kombination war die zweite Auflage des Organisationstrios Ortsvorsteher- Ehepaar Kohl und Mühlenbauer und Ranstadt's Botschafter Manfred Egloff und erwies sich wieder als erfolgreich. Tatkräftig unterstützt bei der Durchführung des Events wurden die drei von Komthurey Gehannshob aus Nidda Borsdorf.



Heir einige Foto zur freien Verfügung

Bildbeschreibung:

IMG. 4957 Manfred Egloff (li, Kathrin Kohl (2. von re.) Andreas Kohl (re.) Komthurey Gehannhob (2.u.3. von li.)
P 1400208 Mühlen vor dem Kapellchen
IMG- 4924 Verschiedene Wassermühlen im Laisbach
P 14000166 Zahlreiche Gäste am Laisbachufer
IMG. 4965 Kathrin Kohl unter Gästen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.