Anzeige

Inklusion und Integration für Kinder und Jugendliche: DTV "Die Kängurus" e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Unter Anwesenheit der Ranstädter Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel (l.) übergab Stiftungsbotschafterin Andrea Kaiser (m.) die symbolische Spendenurkunde an die Kinder, Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Kängurus. (Foto: DTV "Die Kängurus" e.V.)
Ranstadt: Dauernheimer Trampolin Verein Die Kängurus e.V. |

Jedes Kind soll Sport treiben können. Dafür setzt sich der Dauernheimer Trampolinverein „Die Kängurus“ e.V. mit seinem Projekt „Sport für ALLE Kinder“ ein. Ziel des Sportprojekts ist die Inklusion und Integration von sozial benachteiligten Kindern sowie Kindern mit Behinderungen. Für sein bemerkenswertes Engagement erhielt der Verein eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche und Kinder mit einer Behinderung ist es oft nicht möglich, in einem Verein Sport zu treiben. Das möchte der Dauernheimer Trampolinverein „Die Kängurus“ e.V. ändern. Seit 2012 bietet der Verein mit dem Projekt „Sport für ALLE Kinder“ ein preiswertes und integratives Freizeitangebot in Ranstadt an, sodass jedes Kind die Möglichkeit bekommt, dauerhaft Teil einer Vereinsgemeinschaft zu werden. „Neben unserem Sportangebot leisten wir auch Unterstützung im familiären Umfeld der Kinder und Jugendlichen und machen durch eine aktive Öffentlichkeitsarbeit auf die Problematik von Kinderarmut aufmerksam“, erläuterte Oliver Buchholz, Vorsitzender des Dauernheimer Trampolinvereins "Die Kängurus" e.V.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Dauernheimer Trampolinvereins "Die Kängurus" e.V. Andrea Kaiser, Stiftungsbotschafterin und Geschäftsführerin von Kaiser Eigenheim – Schotten, überreichte die symbolische Spendenurkunde unter Anwesenheit von Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietze und würdigte das Projekt: „Das Sportprojekt fördert den Teamgeist und die sozialen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen. Der Verein bietet als Integrationsstützpunkt so allen jungen Menschen in und um Ranstadt die Chance, Sport zu treiben, was ich sehr unterstützenswert finde.“

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

___________________________________________
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Selina Jendrossek
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.