Anzeige

Gedicht von Norbert van Tiggelen - Der Haufenfeind

Ihm kann man in keinem Fall böse sein - wir Menschen haben es "in der Hand"

„Der Haufenfeind“

Der Hund, der steht im Allgemeinen,
fest und sicher auf vier Beinen.
Sind’s beim Männchen nur noch drei,
ist er meist beim Pinkeln bei.
Bückt er sich mit hohem Nacken,
fängt er meistens an zu kacken.
Schwellen dann die Augen an,
wächst der Haufen schnell heran.
Rutscht einmal ein Kind drauf aus,
freut sich Mutti nicht zu Haus.
Drum pass auf deinen Hund gut auf,
sonst folg ich ihm im Dauerlauf.
Und sollte er mich dann noch beißen,
werd ich dir den Arsch aufreißen.
Diesem Reim, den schrieb mein Freund,
ein riesig großer Haufenfeind!

© Norbert van Tiggelen, 2007
0
11 Kommentare
57.813
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.11.2013 | 23:17  
32.319
Gertraud Zimmermann aus Rain | 08.11.2013 | 23:20  
32.319
Gertraud Zimmermann aus Rain | 08.11.2013 | 23:40  
57.813
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.11.2013 | 23:47  
32.319
Gertraud Zimmermann aus Rain | 08.11.2013 | 23:51  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 09.11.2013 | 01:11  
27.547
Heike L. aus Springe | 09.11.2013 | 08:27  
46.908
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 09.11.2013 | 10:26  
29.333
Silvia B. aus Neusäß | 09.11.2013 | 10:38  
16.378
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 09.11.2013 | 10:51  
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 12.11.2013 | 07:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.