Anzeige

Die Holländer Mühle - Lodersleben zum Mühlentag 2017 !

Die Holländer Mühle - Lodersleben zum Mühlentag 2017 !
 
Die Holländer Mühle - Lodersleben zum Mühlentag 2017 !
Querfurt: Manni57 | Die Holländer Mühle - Lodersleben zum Mühlentag 2017 !

Turmwindmühle, erbaut 1859, 1874 nach Brand neu aufgebaut, seit 1894 im Familienbesitz.
Haube mit doppelter Windrose 1997 restauriert, 2014 Anbau eines Rutenkreuzes mit
verkürzten Flügeln und offenen Gattern,Metallflügelstümpfe ersetzen die
früheren Jalousieflügel.
Mühlentechnische:Einrichtung (Stand: 1930er Jahre) ist vollständig erhalten: Königswelle, Schrotgang (120 cm),
Doppelwalzenstuhl und zwei einfache Walzenstühle, vierteiliger Plansichter, Reinigung, stehende Mischmaschinen.



Die Mühle wird heute zur Futtermittelherstellung betrieben.

Seit 1925 wird sie mit Elektroenergie.
Heute wird sie wieder bewohnt und fungiert außerdem als Station für den Deutschen
Wetterdienst.
http://www.wetter24.de/wetterstation/querfurt-m%C3...


Der Deutsche Mühlentag findet jährlich am Pfingstmontag, also 2017 am 05. Juni statt. An diesem Tag soll den Menschen die Bedeutsamkeit des in Vergessenheit geratenen Handwerks der Müller bewusst gemacht werden. Deswegen veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. (DGM) eine Art Tag der offenen Tür in den noch gut erhaltenen und oft noch intakten Wind- und Wassermühlen in Deutschland. Die Besucher können die alten Mühlen in Aktion sehen und sich erklären lassen, wie das Müllern früher funktioniert hat und wie wichtig dieser Beruf einmal gewesen ist. Jedes Bundesland gestaltet den Deutschen Mühlentag eigenständig.
Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.
http://www.kleiner-kalender.de/event/deutscher-mue...


Die Holländerwindmühle, regional auch Kappenwindmühle (in den Niederlanden allgemein bovenkruier, Obendreher, d. h. mit drehbarer Haube oder Kappe) genannt, ist die modernste Entwicklung der klassischen Windmühle. Dieser Windmühlentyp verdrängte im 16. Jahrhundert, vor allem in den Niederlanden und in Norddeutschland, die vorher gebauten Bockwindmühlen. Während Holländerwindmühlen im Rest von Europa vorwiegend als Getreidemühlen eingesetzt wurden, dienten sie in den Niederlanden vor allem als Windpumpen zur Entwässerung der Polder.

Ihre deutsche Bezeichnung verdankt sie holländischen Mühlenbauern, wobei der holländische Ingenieur und Mühlenkonstrukteur Jan Adriaanszoon Leeghwater als Erfinder der drehbaren Kappe genannt wird.

Der untere Teil dieser Mühlen ist meist gemauert oder aus Balken konstruiert (Mühle Alt Schwerin), somit äußerst stabil und übt weniger Bodenpressung aus, weil sie keine Einzelfundamente hat. Der auf dem aus Holz oder Mauerwerk gefertigten „Turm“ aufliegende bewegliche Kopf (Kappe oder Haube) der Mühle mit den an der Flügelwelle angesetzten Flügeln ist über Rollen (früher aus Holz, später aus Stahl) und Krühring (niederdt. Kroyring) drehbar auf dem oberen Turmabschluss gelagert.
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;
https://de.wikipedia.org/wiki/Holl%C3%A4nderwindm%...
4 2
1 1
3
1 1
2
4
1
1
5
2
3
3
3
1
1 5
4
3
3
4
4
3
5
3
4
2
3
3
1 5
4
1 2
5
5
2 6
3
2 3
2 2
1 2
28
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
5.630
Roland Horn aus Dessau | 07.06.2017 | 09:17  
5.385
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 07.06.2017 | 10:02  
6.049
Annette F. aus Bad Laasphe | 07.06.2017 | 10:55  
64.489
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 07.06.2017 | 11:23  
6.049
Annette F. aus Bad Laasphe | 07.06.2017 | 12:20  
28.285
Shima Mahi aus Langenhagen | 07.06.2017 | 17:14  
1.552
Ulrich Sterz aus Karlsruhe | 07.06.2017 | 22:30  
2.642
Gerd Struve aus Windehausen | 08.06.2017 | 09:58  
6.987
Dieter Goldmann aus Seelze | 08.06.2017 | 11:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.