Anzeige

Von Curling-Eltern und dem Mut, Fehler zuzulassen

Pulheimer Sportexperte gewinnt mit Weltrekord beim Internationalen Speaker Slam in München
Bem Internationalen Speaker-Slam in München wird Christopher Goer von Hermann Scherer, Deutschlans Top Speaker, mit dem Excellence-Award ausgezeichnet. Er stellte mit den Finalisten aus 20 Nationenen einen Weltrekord auf. Dabei standen 71 hochkarätige Speaker auf einer Bühne – so viele wie nie zuvor.
Ein Speaker-Slam ist ein Wettkampf, bei dem Redner 4 Minuten auf der Bühne Zeit haben, um das Publikum und die namhaft besetzte Jury zu begeistern. Einen Vortrag auf diese Zeit zu kürzen und dennoch alles zu sagen, was wichtig ist – und sich dann auch noch mit seinem Publikum zu verbinden, ist wohl die Königsklasse im professionellen Speaking. Dem Sportexperten Christopher Goer ist das auf beeindruckte Weise gelungen. Mit seiner Story über einen Jungen, der über sich hinauswächst beschreibt Goer seine Version von einer liebevollen und zugleich mutigen Erziehung. Seine Vision ist es, durch eine neuartige Fehlerkultur Kinder in unserer Gesellschaft zu großen Persönlichkeiten heranwachsen zu lassen. Beeindruckt vom Vortrag betonte der im Publikum sitzende Norbert Höchner, 6 facher Weltmeister im Kickboxen, wie wichtig es für Kinder ist die eigenen Mutgrenzen zu verschieben, damit sie in ihre persönliche Größe wachsen können.
Hermann Scherer: "Christopher hat eine gesellschaftlich sehr relevantes Thema emotional und kraftvoll transportierte. Überaus beeindruckend!"
Neben der Jury und dem Livepublikum konnten die Zuschauer an den Bildschirmen das Event weltweit live via Internet verfolgen. In der Vorentscheidung wurde aus einem Feld von 260 Rednern selektiert, die in einem Silent Speaker Battle gegeneinander angetreten waren, um auf die Bühne des Speaker Slam zu gelangen. Bei einem Silent Speaker Battle lauschen die Zuhörer über Kopfhörer nur einem von vier Rednern, die gleichzeitig performen, wobei die Hörer jederzeit den Kanal wechseln können. So kommt es für die Redner vor allem darauf an, das Publikum binnen Sekunden zu fesseln und durchgängig zu begeistern.
Christopher Goer ist das auf jeden Fall großartig gelungen!



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.