Anzeige

Mein Freund der Baum ..... - Bäumische Gedanken -

Mein Freund der Baum in voller Pracht!

Der Baum


Still steht er da und schaut aufs Land,
seine knorrigen Äste reichen mir die Hand.
Seine Blätter wispern leise im Wind,
ich kannte diesen Baum schon als Kind.
Er ist mein Hüter, mein Wächter, mein Held,
ein echter Freund in dieser oft so grauen Welt.
Sein Grün bringt Freude und Leben,
und kann mir innere Ruhe geben.
Er scheint stumm, still und leise,
doch für mich birgt er eine Abenteuerreise.
Blätter sprießen, Insekten fliegen, Vögel singen,
hier hört man der Natur Wunder erklingen.
Ich kann meinem bäumischen Freund alles erzählen,
er wird mich nie mit Vorwürfen quälen.
Still hört er mir zu, gibt mir durch seine Ruhe Kraft,
und die Zuversicht, das man irgendwie alles schafft.
Danke, ich werde dich immer besuchen und pflegen,
unsere Freundschaft begleitet mich auf allen Lebenswegen.
Die Moral von dem Gedicht:
Ohne Bäume geht es nicht!

(Anja Fiedler)
22
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
1.860
Klaus Anton aus Burgwedel | 07.05.2015 | 19:11  
6.353
Jost Kremmler aus Potsdam | 07.05.2015 | 21:09  
27.857
Shima Mahi aus Langenhagen | 07.05.2015 | 22:23  
2.467
Walter Schönheit aus Gräfenthal | 07.05.2015 | 22:32  
851
Anja Fiedler aus Pulheim | 08.05.2015 | 07:11  
8.773
Hildegard Schön aus Barsinghausen | 08.05.2015 | 07:19  
20.053
Erika Bf aus Neusäß | 11.05.2015 | 19:24  
111.736
Gaby Floer aus Garbsen | 15.05.2015 | 08:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.