Anzeige

Sterne für die dunkle Jahreszeit

3
mein Stern
...und der Mond sagte zu mir: "Capella, mein Stern"

Keine Angst, der Satz ist nur aus einem Theaterstück aus meiner Schulzeit. Ich war 12 Jahre alt und spielte in einer Theatergruppe mit. Diese Worte sind mir in Erinnerung geblieben.
Aber wie komme ich jetzt darauf?
Hier geht es um einen Stern, der meinen Namen trägt, den ich selbst gebastelt habe, der eine, seine eigene Geschichte hat.
Sterne bedeuten für mich: Strahlen, Leuchten, unendlich Schönes, Zartes, Geheimnisvolles, etwas zum Träumen.
Ich schaue zum Himmel. Ich suche ihn, ich finde ihn aber nicht da oben, meinen Stern. Dabei ist er doch ganz nahe bei mir. Er hängt an meinem Fenster, der Stern, der meinen Namen trägt.
Wir "Prießnitzer Basteltanten" bastelten Weihnachtssterne, um etwas Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen.
Das Ergebnis ist auf den Fotos zu sehen.
Es war wieder ein sehr schöner Bastelabend.
3 16
4 8
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 05.12.2012
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
28.849
Gundu la aus Waghäusel | 18.11.2012 | 21:38  
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 18.11.2012 | 22:24  
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 19.11.2012 | 20:27  
4.161
Constanze Matthes aus Naumburg (Saale) | 04.12.2012 | 16:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.