Anzeige

Volleyballerinnen des SC Potsdam zum Saisonauftakt beim Vizemeister in Dresden

In der MBS-Arena werden die Heimspiele des SC Potsdam ausgetragen. (Foto: Gerhard Pohl)
Potsdam: MBS Arena | Die Deutsche Volleyball-Liga (DVL) gab heute in einer Pressemeldung die Ansetzungen für die I. Bundesliga der Damen bekannt.

Danach beginnt die Hauptrunde am 20. Oktober 2012 und endet am 9. März 2013.

Im Anschluss an die Hauptrunde gibt es ein Pre-Play-off (Plätze 7 bis 10). Dabei genießt die besser platzierte Mannschaft der Hauptrunde im ersten Spiel jeder Runde Heimrecht. Erster Spieltag der Pre-Play-offs bei den Frauen ist der 16./17. März.

Die Play-offs der acht bestplatzierten Mannschaften mit Hin- und Rückspiel um die Deutsche Meisterschaft, beginnen am 27./28. April und werden am 12. Mai mit der Ermittlung des Titelträgers 2012/2013 beendet.


Beim ersten Heimauftritt des SCP ist das Zürich Team VCO Berlin zu Gast

Der SC Potsdam (SCP) hat sein Auftaktspiel in seiner vierten Erstligasaison am 20.Oktober beim Deutschen Vizemeister, dem Dresdner Sportclub zu bestreiten.

Im ersten SCP-Heimauftritt ist ist das Zürich Team VCO Berlin am 27. Oktober, um 18.30 Uhr in der MBS-Arena zu Gast - eine durchaus lösbare Aufgabe nach dem vorausgegangenen schweren Auswärtsspiel an der Elbe beim DSC.

Das Potsdamer Team von Cheftrainer Alberto Salomoni, was gegenwärtig die Mannschaft für die Saison 2012/2013 formiert, hat dann den letzten Vergleich (H) der Hauptrunde (9.März 2012) gegen den VT Aurubis Hamburg zu bestreiten.

Sollte danach eine Platzierung unter den acht Besten in der Tabelle erreicht werden, winken die Play-offs.

Höhepunkte in den vergangenen Jahren waren die Berlin-Brandenburg Derbys zwischen Potsdam und dem Köpenicker SC, denn da standen sich immer zwei Teams gegenüber, die auf gleicher Höhe agierten. Oft gingen die Spiele über fünf Sätze und endeten mit wechselseitigen Erfolgen.
Am 15. Dezember 2012 findet der Fight in Berlin statt. (Rückspiel: 19. Januar 2912).

Die beiden Vergleiche mit dem Deutschen Meister vom Schweriner SC sind erneut eine ganz besondere Herausforderung für die Havelstädterinnen, sie werden am 3. November (H) 2012 bzw. 2. Februar 2013 (A) ausgetragen.

Allerdings gibt es in dieser Saison eine abweichende Spielreihenfolge der Hin- und Rückrunde. DVL-Bundesspielwart Werner Schaus erläutert die Hintergründe: „Die Verschiebungen in der Spielreihenfolge ergeben sich aufgrund nachträglicher internationaler Terminverlegungen und der Reduzierung der Staffelstärke von 14 auf 12 Mannschaften. Die Vereine hatten die Heimspielhallen zu diesem Zeitpunkt jedoch schon auf Grundlage des vorläufigen Spielplans gebucht. Diesen wollten wir nicht nochmal komplett umstoßen.“

Parallel zur Meisterschaft werden die DVV-Pokalspiele ausgetragen. Da müssen im Achtelfinale (07. November) die Potsdamerinnen zu Alemannia Aachen reisen.
Pokalfinale: 3. März 2013 in Halle

Ansetzungen I. Volleyball-Bundesliga Damen 2012/2013 des SC Potsdam:

20.10.2012 Dresdner SC - SC Potsdam
27.10.2012 SC Potsdam - Zürich Team VCO Berlin
31.10.2012 VfB Suhl - SC Potsdam
03.11.2012 SC Potsdam - Schweriner SC
10.11.2012 SC Potsdam - Smart Allianz Stuttgart
17.11.2012 Rote Raben Vilsbiburg - SC Potsdam
24.11.2012 SC Potsdam - USC Münster
01.12.2012 VT Aurubis Hamburg - SC Potsdam
08.12.2012 SC Potsdam - Alemannia Aachen
15.12.2012 Köpenicker SC Berlin - SC Potsdam
22.12.2012 SC Potsdam – 1.VC Wiesbaden
______________________

09.01.2013 1.VC Wiesbaden - SC Potsdam
12.01.2013 SC Potsdam - Dresdner SC
19.01.2013 SC Potsdam - Köpenicker SC Berlin
26.01.2013 SC Potsdam - VfB Suhl
30.01.2013 Alemannia Aachen - SC Potsdam
02.02.2013 Schweriner SC - SC Potsdam
09.02.2013 Smart Allianz Stuttgart - SC Potsdam
13.02.2013 Zürich Team VCO Berlin - SC Potsdam
16.02.2013 SC Potsdam - Rote Raben Vilsbiburg
24.02.2013 USC Münster - SC Potsdam
09.03.2013 SC Potsdam - VT Aurubis Hamburg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.