Anzeige

Triathlon

Pressemitteilung – 05.09.2010

Undankbare Holzmedaille für Zeppeline in Hannover

Beim vorletzten Rennen der Deutschen Triathlon Liga am heutigen Sonntag mussten sich die Sportler des Zeppelin-Team OSC Potsdam mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Dabei begann das Rennen für die Brandenburger sehr vielversprechend. Bereits in der ersten Disziplin von 750m Schwimmen setzten sich mehrere Zeppeline im vorderen Feld fest und bestimmten das Tempo mit.
Maximilian Molka stieg sogar als Tagesschwimmbester aus dem Wasser und konnte neben dem gesamten Wittener Team auch Stefan Zachäus, Christian Otto und Philipp Krell vom eigenen Team in seinem unmittelbaren Umfeld ausmachen.

Das Wittener Team um Olympiateilnehmer Christian Prochnow machte aus seinem Vorhaben des Tagessieges keinen Hehl und übernahm beim Start zum Rad sofort das Zepter. Diese perfekte Ausgangssituation wollten die Wittener sich nicht entgehen lassen und boten auf dem Rad alle Kräfte auf, um den Verfolgern weiter zu entkommen. Mit Molka, Zachäus und Otto schafften es auch drei Zeppeline in die nun zehnköpfige Führungsgruppe, von denen acht ein Interesse hatten, den Abstand weiter auszubauen und gut zusammenarbeiteten.

Mit einem Vorsprung von gut 30 Sekunden stieg die Führungsgruppe nach 17km vom Rad und nahm den abschließenden Lauf von 5km in Angriff.
Einige starke Läufer der Verfolgergruppe wie Jonathan Zipf oder auch der ehemalige Weltmeister Daniel Unger sollten es zwar noch schaffen, die Laufschwächsten der Führungsgruppe einzuholen, für die Spitze reichte es jedoch nicht mehr.

Der Wittener Sebastian Rank gewann vor Christian Prochnow und
Ivan Vasiliev(Buschhütten). Stefan Zachäus sicherte sich mit einem starken Rennen den siebten Platz, während Maximilian Molka einen hervorragenden 12. Platz einfuhr. Drei Plätze dahinter erkämpfte Christian Otto weitere wichtige Punkte. Vervollständigt wurde das Teamergebnis der Zeppeline von Philip Krell auf Platz 25, während Youngster Kilian Fladung bereits drei Plätze dahinter das Ergebnis absicherte.

Der Sportliche Leiter Jakob Herold: „Dieser hauchdünne Abstand auf Platz drei und sogar zwei ist ziemlich bitter. Dennoch ist festzustellen, dass von unseren Jungs jeder ein super Rennen abgeliefert hat und wir stolz auf sie sein können und auch sind.“
In der Tageswertung gewann Witten klar mit 14 Punkten vor Buchhütten(52) und Schwarzwald(57). Das Zeppelin-Team OSC Potsdam errang mit 59 Punkten den vierten Rang vor dem ALZ Sigmaringen mit 91 Punkten.




Tageswertung Deutsche Triathlon Liga Herren Hannover 2010

Pl. Team Punkte / Platzziffer
1. ASICS Team Witten 14
2. EJOT Team TV Buschhutten 52
3. Hansgrohe Team Schwarzwald 57
4. Zeppelin Team OSC Potsdam 59
5. ALZ Sigmaringen 91
6. AVU PV Triathlon Team Witten 108
7. Carboo4U TuS Griesheim 112
8. PREKWINKEL Team TV Lemgo 121
9. WMF BKK-Team AST Sußen 157
10. Hannover 96 176
10. Marathon Finanz AG-Kölner TT 0 176
12. StartNet Team DSW 12 Darmstadt 183
13. STIEBEL ELTRON TSV Obergunzburg 207


Gesamtstand Deutsche Triathlon Liga Herren 2010 nach 4 von 5 Wettkämpfen
Pl. Team Punkte / Platzziffer
1. EJOT Team TV Buschhutten 6,0 / 96
2. ASICS Team Witten 12,0 / 107
3. Hansgrohe Team Schwarzwald 12,0 / 140
4. Zeppelin Team OSC Potsdam 16,0 / 165
5. Carboo4U TuS Griesheim 19,0 / 244
6. ALZ Sigmaringen 23,0 / 246
7. PREKWINKEL Team TV Lemgo 27,0 / 292
8. AVU PV Triathlon Team Witten 34,0 / 326
9. WMF BKK-Team AST Sußen 34,0 / 343
10. StartNet Team DSW 12 Darmstadt 40,0 / 396
11. Marathon Finanz AG-Kölner TT 01 43,0 / 416
12. Hannover 96 47,0 / 454
13. STIEBEL ELTRON TSV Obergunzburg 50,0 / 490


Letzter Wettkampf:
18. September – Schliersee – 1,5/40/10km
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.