Anzeige

Potsdamer Leichtathleten erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften U-20

Ihren ersten Deutschen Meistertitel gewann Annika Brembach (SC Potsdam) im Bahngehen 2013.(Foto: Gerhard Pohl)
Mit beachtlichen elf Medaillen, davon dreimal Gold, kehrten die Leichtathleten vom Bundesstützpunkt Potsdam, von den Deutschen Meisterschaften U-20 aus Rostock zurück. "Damit können wir sehr zufrieden sein", bilanzierte der Leitende Landestrainer Kai-Uwe Meier.

Den Auftakt machten die Geher. Da gewann Annika Brembach den U-18 Titel über 5.000m in 14:52,93 Min. Gleiches gelang in der U-20 Wertung Maxi Woelke auf der 5.000m Distanz, wo sie nach 25:01,69 Min. die Ziellinie überquerte. In dieser Entscheidung wurde die diesjährige U-23 Titelträgerin Janine Bandt (25:31,03 Min). Dritte.

Der U-18 Vizeweltmeister im Kugelstoßen Henning Prüfer setzte sich mit sehr guten 21,03m durch und holte Silber mit den Diskus (59,51m).

Deutscher Meister wurde Dreispringer Max Pietza. Sein bester Sprung (5. Versuch) wurde mit 15,30m vermessen!

Silber gab es für die vielseitige Paula Hasse in der 100m Hürdenentscheidung. Ihre beachtlichen 13,68 Sekunden bedeuten auch neuen Landesrekord für Brandenburg.
Einen 2. Platz bzw. Bronze gab es für Madlin Dossow (Kugel/14,76m sowie Speer 51,22m).

Weitere dritte Plätze erkämpften mit dem Speer Dominic Strauß (65,43m) und Klara Ortha (48,07m).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.