Anzeige

Geher ermitteln Titelträger und reisen in das Trainingslager

Für Christopher Linke - hier bei Olympia in London- beginnt im Trainingslager die zielgerichtete Saisonvorbereitung 2013. (Foto: Gerhard Pohl)
Am Sonnabend (12.01.) werden die ersten Titel bei den Leichtathleten vergeben. Hier ermitteln in der ‚Rudolf-Harbig-Halle‘ der Hauptstadt als Erste, die Geher ihre Berlin-Brandenburger Meister 2013.

„Aus Potsdam nehmen allerdings mit Sara Haußmann und Annika Brembach an den jeweiligen Wettbewerben über 3000 m (WJ U20) sowie Niklas Richter (MJU16) nur drei Athleten teil“, informierte Disziplintrainerin Manja Berger. Es fehlen bei der Medaillenvergabe alle Spitzengeher vom Bundesstützpunkt aus dem Luftschiffhafen.

„Grund ist, dass Olympiateilnehmer Christopher Linke (Foto), U-20-Europameister Hagen Pohle, Nils Gloger, Nils Brembach, Maxi Woelke (alle SCP) ab diesen Freitag für zwei bzw. drei Wochen mit Bundestrainer Ronald Weigel und mir in Chiclana (Spanien) bereits im Trainingslager weilen. Damit beginnt eine geplante und wichtige Vorbereitungsetappe für die bevorstehenden internationalen Aufgaben, die in diesem Jahr, wie u.a. die Weltmeisterschaften, vor den Athleten/-innen stehen“, ergänzt sie.

Während Christopher Linke und Hagen Pohle alle drei Wochen in Spanien bleiben, kommt Manja Berger mit ihren Schützlingen Nils Gloger, Nils Brembach sowie Maxi Woelke am 25. Januar zurück, um dann mit diesen Athleten, einschließlich Sara Haußmann (LC Ludwigsfelde) sowie Annika Brembach nach Frankfurt-Kalbach zu reisen, wo am 27. Januar die Deutschen Hallenmeisterschaften ausgetragen werden. „Hier rechnen wir uns mit diesen Sportlern berechtigt Chancen auf Medaillen aus“, so Berger, "gleichzeitig ist es eine ganz wichtige Standortbestimmung für alle", fügt sie hinzu.

Eine Woche später kehren dann der Bundestrainer mit Christopher Linke und Hagen Pohle aus Chiclana zurück und können daher nicht an den nationalen Titelkämpfen teilnehmen.

Fehlen wird in diesem Jahr Melanie Seeger. Die 20km-Geherin legt eine Babypause ein. Melanie setzt anschließend ihrer Karriere fort und wird sie 2014 nach den Europameisterschaften beenden, was sie bereits unmittelbar nach den Olympischen Spielen von London bekannt gab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.