Anzeige

Erste Kaderqualifikation

Fünfkämpfer empfehlen sich für den Kader


Bei der I. Kaderqualifikation am vergangenen Wochenende in Bonn überzeugte vor allem der Moderne Fünfkampfnachwuchs vom OSC Potsdam. Christopher Krause konnte sich im Fünfkampf mit 5404 Punkten Platz eins bei den Junioren und Platz sieben im Gesamtfeld sichern. Im Männerbereich gingen Matthias Lehmann und Stefan Köllner an den Start. Lehmann erreichte mit 5556 Punkten einen guten vierten Platz, verpasste aber den Sprung in das Weltcupteam. Köllner hingegen bestritt als an Nummer eins Gesetzter den Wettkampf aus vollem Training heraus und wusste durchaus zu überzeugen. 5392 Punkte waren am Ende Platz neun und solide. Den Sieg holte sich der Berliner Sebastian Dietz mit 5752 Punkten. Fabian Liebig vom OSC konnte bei seiner ersten Kaderqualifikation gleich auf sich aufmerksam machen und belegte bei „den Großen“ mit 5152 Punkten einen guten 13. Platz.
In der Frauenkonkurrenz waren die Potsdameraugen auf Anne Hackel gerichtet. Nach ihrem Ausbildungsbeginn bei der Feuerwehr konnte sie nur begrenzt trainieren. Konnte aber mit Platz neun und 4796 Punkten, nach einem Sturz beim Reiten, durchaus zufrieden sein. Olympiasiegerin Lena Schöneborn aus Bonn gewann mit 5304 Punkten souverän die Konkurrenz. Überraschend gut in Form zeigte sich vom OSC Pia Adermann. Nach ihrer Knieoperation konnte sie sich mit 4656 Punkten Platz zwölf sichern. Tenia Meisel folgte mit 4548 Punkten auf Platz 13..
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.