Anzeige

Der 1.FFC Turbine Potsdam empfängt den SC Freiburg

1.FFC Turbine Potsdam. (Logo Verein)
Potsdam-Babelsberg: Karl-Liebknecht-Stadion | Am Mittwoch (14.11.) empfängt im Nachholspiel um 16.00 Uhr, im ‚Karl-Liebknecht-Stadion‘, den SC Freiburg.

Nach dem 4:2 Auswärtserfolg vom Sonntag bei Bayer 04 Leverkusen, erneut eine Herausforderung für das Team von Trainer Bernd Schröder innerhalb der ‚englischen Wochen‘, denn am 17. November muss die Mannschaft im DFB-Pokal beim SC 07 Bad Neuenahr antreten.

Mit den Gästen, die gegenwärtig den 4. Tabellenplatz belegen, steht den ‚Turbinen‘ ein profilierter Gegner gegenüber, welcher in der laufenden Saison beachtliche Ergebnisse erzielen konnte. So gab es u.a. nur knappe 0:1 Niederlagen gegen Wolfsburg und Frankfurt/M. Der Pokalsieger von 2012 FC Bayern München, konnte vor drei Tagen auswärts 2:0 bezwungen werden und mit diesem Erfolg im Rücken, reisen die Gäste an die Havelstadt.

„Freiburg hat zahlreiche Nachwuchs-Nationalspielerinnen in den Reihen. Sie stehen sensationell da“, so Bernd Schröder. Turbine muss weiterhin neben den langzeitverletzten Akteurinnen, auf Natasa Andonova, Tabea Kemme und auch auf Patricia Hanebeck am Mittwoch verzichten.

Ob Genoveva Anonma rechtzeitig wieder vom Afrika-Cup zurück ist und zum Team stoßen kann, ist noch völlig offen.

Dieses Meisterschaftsspiel wird eine große Herausforderung für die Turbinen sein, die nur mit Respekt, vollster Konzentration sowie Einsatzbereitschaft erfolgreich zu bewältigen ist.

Das Stadion öffnet um 15.00 Uhr.

Vertragsverlängerungen bei Turbine

Der Verein gab heute bekannt, dass nach Lisa Evans, auch Natasa Andonova ihren jeweiligen Vertrag beim Deutschen Meister vorzeitig um weitere zwei Jahre verlängert haben.

Weitere Informationen: http://www.turbine-potsdam.de/index02.php
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.