Anzeige

Christopher Linke geht bei WM in Moskau auf den 9.Platz

Christopher Linke (SC Potsdam) ging über 20km bei der WM in Moskau auf einen guten 9. Platz. (Foto: Gerhard Pohl)
Moskau (Russische F): Olympiastadion | Der Potsdamer Christopher Linke erkämpfte sich bei der Leichtathletikweltmeisterschaft in Moskau über 20km Gehen den 9. Platz.

Eine einstellige Platzierung war auch seine Zielsetzung. Bei 30 Grad überquerte er die Ziellinie im Olympiastadion von 1980 mit einer neuen Saisonbestleistung von 1:22:36 Std.
Zur Hälfte der WM-Entscheidung, die sehr schnell bei diesen Witterungsbedingungen war, lag der Schützling von Bundestrainer Ronald Weigel noch auf dem 19. Platz und konnte sich im zweiten Teil der Distanz deutlich steigern und nach vorn gearbeitet.

Mit dieser guten Platzierung erfüllte Christopher auch die DLV-Kriterien für A-Kader.

Weltmeister wurde Aleksander Ivanov (RUS) in 1:20,58 Std. vor Ding Chen (CHN) 1:21:09 Std. sowie Miguel Angel Lopez (ESP) 1:21:21 Std. Insgesamt beendeten 53 Geher den Titelkampf in Moskau.

Die auch vom Olympiastützpunkt Potsdam betreute 3.000m Hindernisläuferin Antje Möldner-Schmidt (LC Cottbus) schaffte den Sprung in das Finale. Dort lief sie mit 9:34,06 Min., was Saisonbestleistung bedeutete, auf den 8. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.