Anzeige

Alena überrascht beim Bronzepokal

Die Turnerinnen des SC und der Turn-Talentschule reisten am vergangenen Samstag zu ihrem ersten Leistungstest in die Bundeshauptstadt. Für die sechs- bis neunjährigen Leistungsturnerinnen aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern stand die Überprüfung der athletischen Normen auf dem Programm.

Dabei musste Potsdams Trainer, Herbert Hollstein, auf seine leistungsstärksten Turnerinnen krankheitsbedingt verzichten. Überraschenderweise präsentierte sich jedoch die Jüngste bei ihrem Wettkampfdebüt hervorragend und demonstrierte einmal mehr die Klasse der Potsdamerinnen: die sechsjährige Alena Lier, die sich erstmals in einem Starterfeld mit 30 anderen Turnerinnen maß, belegte einen hervorragenden 5. Platz.

Erfreulich auch der Werdegang von Shanique Müller. Im vergangenen Schuljahr noch im Luftschiffhafen zu Hause, siegte sie jetzt im Trikot der Berliner Sportschule. Schon in einem Monat geht es dann an gleicher Stelle um den Silberpokal. Und da möchten die Potsdamerinnen wieder in kompletter Besetzung an den Start gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.