offline

Udo Unkelbach

128
myheimat ist: Potsdam
128 Punkte | registriert seit 11.04.2010
Beiträge: 18 Schnappschüsse: 6 Kommentare: 10
Folgt: 1 Gefolgt von: 1
Ich bin ein Ureinwohner von Babelsberg - also kein Potsdamer. Da gibt es bei den Alteinwohnern große Unterschiede. Ich beschäftige mich - neben meiner Arbeit und meiner Familie - mit den Ureinwohnern Nordamerikas, Geschichte und bin Fußballfan vom SV Babelsberg 03.
16 Bilder

Park Babelsberg, Sehenswürdigkeiten, Kleinode, Details 3

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 19.04.2010 | 881 mal gelesen

Potsdam: Babelsberger Park | Hier ein paar schöne Ansichten vom oft verschmähten, weil kaum bekannten Park Babelsberg. Dabei hat dieser seine besonderen Reize durch seine hügelige Landschaft, der immer neue Perspektiven und Aussichten bietet - und das zu jeder Jahreszeit. Denn auch die verscheiten "Berge" oder Laubbedeckten Abhänge versprühen urige Romantik.

2 Bilder

Rotes Nowawes

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 17.04.2010 | 730 mal gelesen

Potsdam: Rotes Nowawes | Die Bezeichnung Rotes Nowawes bezieht sich auf die politische Einstellung der Bewohner von Nowawes – die Einwohner von Neuendorf und Neubabelsberg gehören auf Grund ihrer Geschichte und der sozialen Herkunft nicht dazu. Der Begriff „Rotes Nowawes“ tauchte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erstmals auf. Die Nowaweser galten seit je her als aufmüpfig, rebellisch und der Obrigkeit nie untertänig ergeben (siehe auch...

1 Bild

Preußens Lange Kerls 1

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 17.04.2010 | 1231 mal gelesen

Die Langen Kerls waren eine militärische Einheit der preußischen Armee. Der Name entstammt dem Volksmund, da die Soldaten alle über sechs Fuß (etwas mehr als 188 cm) groß sein mußten, was zur damaligen Zeit eine Seltenheit war. Der offizielle Name der Einheit wechselte im Laufe der Geschichte. Folgende Bezeichnungen führte die Einheit: Regiment Kurprinz, Rothe Grenadiere, Großes Leibbataillon Grenadier, Lange Potsdamer...

1 Bild

Potsdamer Wassertaxi

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 17.04.2010 | 305 mal gelesen

Das Potsdamer Wassertaxi ist eine Tochtergesellschaft der Weissen Flotte. Sie bietet einen Linienverkehr auf der Havel und fährt zur Zeit 13 Anlegemöglichkeiten an. Das Potsdamer Wassertaxi existiert seit dem 28. April 2007. Die beiden Schiffe dieser Gesellschaft verkehren nicht wie übliche Taxen, sondern fahren wie Busse im Linienverkehr nach einem festen Fahrplan. Dabei wird das Stadtgebiet von Potsdam auf der Havel...

1 Bild

Woher stammt der Name NOWAWES? 1

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 16.04.2010 | 1372 mal gelesen

Potsdam: Rotes Nowawes | Folgen wir einer Anekdote: ein Reiter, passierte auf seiner Reise das kleine Dorf. Er fragte ein altes Mütterchen, die am Wegesrand von ihrer eigenen Wanderung ausruhte, nach den Namen des Örtchens. Die alte Frau stand auf, schaute zu dem Dorf und schüttelte den Kopf. „No wa wes“, sagte sie in ihrem Dialekt und meinte: „Nun, wer weiß.“ In Wirklichkeit gaben die ersten Einwohner des Dorfes, eingereiste böhmische Weber, den...

1 Bild

Zwangsarbeiter in Potsdam 2

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 15.04.2010 | 478 mal gelesen

Auch in Potsdam wurden während des Zweiten Weltkrieges Zwangsarbeitslager errichtet. Da die Verluste der deutschen Wehrmacht immer mehr anstiegen, wurden in Deutschland die Arbeitskräfte knapp. Diese fehlenden Arbeitskräfte wurden durch ausländische Arbeiter ersetzt. Anfangs lockten die deutsche Behörden Arbeiter aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden mit falschen Versprechungen zur Arbeit nach Deutschland. Die Bewohner...

8 Bilder

Die Gründung von Nowawes, dem späteren Babelsberg (heute Stadtteil von Potsdam) 3

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 15.04.2010 | 1486 mal gelesen

Potsdam: Rotes Nowawes | Die Gründung von Nowawes geht zurück auf die Politik des Großen Kurfürsten, Friedrich Wilhelm. Um die Folgen des 30-jährigen Krieges – wie verlassene Ortschaften und zerstörte Infrastruktur – zu beseitigen, siedelte dieser mit Hilfe von Vergünstigungen ausländische (nicht-brandenburgische) Bürger im Land Brandenburg an. In diesem Zusammenhang steht auch das Edikt von Potsdam. Diese Politik nahm Friedrich II. wieder auf. Er...

2 Bilder

Wiederaufbau der Garnisonkirsche von Potsdam 2

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 14.04.2010 | 478 mal gelesen

Potsdam: Garnisonkirche | Ich kann die Diskussion um die Garnisonkirche nicht mehr hören/lesen. Immer wieder werden Argumente herangezogen, die nicht relevant sind oder nur aus einem Blickwinkel dargestellt werden. Diese Kirche in Mißkredit zu bringen, weil an einem einzigen Tag in diesem Haus negative Geschichte geschrieben wurde, ist absurd. Gegner und Befürworter des Neubaus halten stur am sogenannten "Tag von Potsdam" fest. Dabei ist es doch die...

1 Bild

ehemalige Webschule in Nowawes (heute Babelsberg) 2

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 14.04.2010 | 392 mal gelesen

Potsdam: Webschule | Die Webschule wurde im Jahr 1895, im Auftrag des Teltower Landesbaudirektor, Ernst Heinrich von Techow, als Musterwerkstatt für Weberei, im damaligen Nowawes, errichtet. Die erste Musterwerkstatt geht auf Regierungsrat August Wichgraf zurück, der sich für die „Behebung des Weberelends“ eingesetzt hatte und sie deshalb im Jahr 1855 einrichten ließ. Die Weber lebten damals in Abhängigkeit von Verlegern. Zwangsverträge und...