Anzeige

Nach der Krise ist vor der Krise - Europa am Scheideweg?

Wann? 21.03.2011 19:30 Uhr bis 21.03.2011 21:30 Uhr

Wo? Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Straße 89, 14482 Potsdam DEauf Karte anzeigen
Potsdam: Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee | Mit Andrea Wicklein, Potsdamer SPD-Bundestagsabgeordnete, Axel Schäfer, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag für die Angelegenheiten der Europäischen Union:

Die Finanzkrise hat Europa nicht verschont. Erst gerieten viele Banken ins Schlingern. Dann brach die Weltwirtschaft ein. Schließlich wurden einzelne Euro-Staaten durch den Einbruch der Konjunktur schwer getroffen. Als Folge schnellten die öffent...lichen Haushaltsdefizite in die Höhe. Die Krisen in Griechenland und Irland zeigen, dass nationale Verschuldungsprobleme unmittelbare Auswirkungen auf die gesamte Eurozone haben. Die zur Stabilisierung des Euro vereinbarten Maastricht-Kriterien werden nicht eingehalten und sind damit uneffektiv. In der Debatte um die Stabilisierung des Euros wird zugleich deutlich, dass die Europäischen Staats- und Regierungschefs uneinig sind über die zu treffenden Entscheidungen.

Welche Lehren müssen aus dieser schweren Krise gezogen werden? Wie lässt sich verhindern, dass der Euro zum Spielball der Spekulation internationaler Finanzmärkte wird? Brauchen wir mehr Koordination der nationalen Wirtschafspolitiken auf europäischer Ebene? Wie kann der Stabilitäts- und Wachstumspakt reformiert werden? Welche Auswirkungen hat die Krise auf das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger in den Euro-Ländern?

Darüber wollen wir wenige Tage vor dem Gipfeltreffen des Europäischen Rates am 24./25. März zusammen mit Studierenden, Schülerinnen und Schülern und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Anmeldung zur Veranstaltung: andrea.wicklein@bundestag.de.

Telefon für Rückfragen: (030) 22 77 02 74.

Anfahrtmöglichkeiten: Mit der S-Bahn S7, mit dem Bus 694 oder mit der Regionalbahn RB 21 (Griebnitzsee - Wustermark)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.