Anzeige

1-2-3 Ist Potsdam auch bald Schuldenfrei?

Vor Kurzem bin ich auf eine sagenhafte Erfolgsgeschichte gestoßen. Die Stadt Langenfeld in Nordrhein-Westfalen hat es geschafft ihre Schulden in Höhe von ca. 19 Mio. € innerhalb von 20 Jahren abzubauen. In dem Buch „1-2-3 Schuldenfrei – Wie Langenfeld aus Amtsschimmeln Rennpferde machte“ beschreibt der Bürgermeister der Stadt, Magnus Staehler, den Weg der Stadt Langenfeld in die politische und wirtschaftliche Freiheit. Ohne dem Beispiel Düsseldorf oder Dresden, die durch das Verkaufen ihres Tafelsilbers entschuldet wurden, zu folgen und ohne eine Privatisierungswelle einzuleiten, haben die Langenfelder das Wunder am 3.10.2008 vollbracht. Am Rathaus war ein Schuldenuhr angebracht die allen Bürgern den rückläufigen Schuldenstand anzeigte. Just am Tag der Deutschen Einheit zeigte die Uhr den Schuldenstand „0,00 € an. Ab diesem Zeitpunkt wuchs das Konto der Langenfelder doppelt so schnell, denn nun waren keine Zinsen mehr zu zahlen und die Mittel, die für die Tilgung eingesetzt wurden, stehen nun dem Haushalt zur Verfügung. Er gibt in unserer schönen Stadt Versuche diesem Beispiel zu folgen. Warum wird durch schlecht recherchierte Artikel die schnelle Entschuldung unserer Stadt torpediert. Thema : Stadtteilpate. Bürger melden defekte Spielplätze u.Ä. der Stadt, die den Mangel schnell abstellt. Stadtteilpaten sind auch Überbringer von Bürgerinteressen an die Stadt. Wir Bürger erhalten damit zusätzlich ein weiteres Instrument der Einflussnahme auf die Stadtpolitik Langenfeld hat mit der Einführung der Stadtteilpaten großen Erfolg. Das ist aktive Politik. Die Zeiten Politikverdrossener Bürger ist vorbei.

Liebe Stadtverordnete, lehnt nicht aus Parteipolitischem Kalkül oder Ignoranz solch fortschrittliche und erprobte Anträge ab, nur weil die Presse wieder einmal eine reißerische Überschrift brauchte. Ich empfehle daher die Literatur dieses Buches. (Potsdam hat bei 151.000 Einwohnern etwa 69 Mio. Schulden und eine Zinsbelastung von 7.854.500 € p.a.) Darum, weg mit den Schulden. Fortsetzung folgt…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.