Anzeige

Nachschau eines großen Konzertes in der Potsdamer Propsteikirche am Bassinplatz

Es war mehr als nur ein Konzert . . .
Am Sonntag, den 22.06.2008 drängten sich fast 800 Menschen in die Kirche um das Oratorium "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören. Die 170 Chorsänger des Landes chores der Adventgemeinden, die Solisten und die Vogtland -Philharmonie unter Leitung von Wilfried Scheel füllten in beeindruckender Weise die Kirche mit Klang und gesungener Verkündigung des biblischen Textes.
In der Nachschau ein großes Dankeschön an die Katholische Kirchengemeinde, vor allem an Propst Klaus-Günter Müller, an die Stiftungsbuchhandlung in der Gutenbergstraße, an die Jerusalemgemeinde und an die vielen ehrenamtlichen Helfer der Adventgemeinde Potsdam, die für die Verpflegung und Unterbringung der Chorsänger sorgten und viele andere Vorbereitungsarbeiten leisteten.
Das Konzert war wieder ein Beispiel in Potsdam, wie sich Christen verschiedener Kirchen gegenseitig verstehen und achten, aber auch miteinander zupacken können - und am Ende eine menschliche Nähe zu spüren ist, die das Verständnis füreinander weiter vertieft.
Christian Knoll (Pastor)
0
1 Kommentar
355
Karsten Knaup aus Potsdam | 16.07.2008 | 14:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.