Anzeige

Vorschlagssammlung für Potsdams Bürgerhaushalt 2018/19 gestartet

Der Bürgerhaushalt der Landeshauptstadt Potsdam ist in die nächste Runde gestartet. Den Startschuss gab Potsdams Bürgermeister und Stadtkämmerer Burkhard Exner bei der heutigen Auftaktveranstaltung im Plenarsaal des Rathauses. Rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um sich über das Beteiligungsverfahren für den städtischen Haushalt 2018/19 unter dem Motto „Gemeinsam das Wachstum meistern“ zu informieren. Dabei wurden bereits erste Ideen eingereicht. Gesucht werden Ideen, an welcher Stelle mehr Geld bereitgestellt werden sollte und in welchen Bereichen gespart oder finanzielle Mittel anders eingesetzt werden können.

„Wenn viele Potsdamerinnen und Potsdamer sich aktiv einbringen, machen sie den Bürgerhaushalt zu dem, was er sein soll – ein Beitrag für die gemeinsame Gestaltung unserer Stadt“, sagt Bürgermeister Burkhard Exner.

In der kommenden Woche erhalten 6.500 zufällig aus dem Melderegister ausgewählte Potsdamerinnen und Potsdamer eine persönliche Einladung zur Beteiligung am Bürgerhaushalt 2018/19. Einbringen kann sich natürlich jeder. Noch bis zum 2. Juni 2017 können Vorschläge unter http://www.potsdam.de/buergerhaushalt, per Post und über die Telefonnummer 0331-289 1120 eingereicht werden. Zusätzlich wird es Informationsstände auf Stadtfesten und an zentralen Orten geben. Weitere Informationen zu den städtischen Finanzen und zum Bürgerhaushalt sind ebenfalls online zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.