Anzeige

Villa Lademann, auch Lilienthal-Burg genannt, in Babelsberg (Potsdam)

Villa Lademann, auch Lilienthal-Burg genannt, in Babelsberg (Potsdam), in der Karl-Marx-Straße 66
Potsdam: Villa Lademann | Die Villa Lademann, auch Lilienthal-Burg genannt, befindet sich in der Potsdamer Villenkolonie Neubabelsberg, in der Karl-Marx-Straße 66. Sie wurde von Gustav Lilienthal (1849–1933), dem Bruder von Otto Lilienthal, im Jahre 1895 erbaut. Deshalb ist diese Villa auch unter der Bezeichnung „Lilienthal-Villa“ bekannt.

Auftraggeber war Generalleutnant und der Kommandeur verschiedener Infanterie-Regimenter, Oskar Lademann (1840–1930), der auch Leiter der Kadettenanstalt Lichterfelde war. In den 1930er Jahren fungierte die Villa als Gästehaus der UFA. Hier logierte unter anderem Heinz Rühmann, Marlene Dietrich und Hans Albers während ihrer Dreharbeiten in den Babelsberger Studios.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.