Anzeige

Chanson trifft auf Film in Babelsberg

Andrea Kathrin Loewig bei der Eröffnung des Potsdamer Chansonfestival 2011 (Foto: Christoph Freytag)
Potsdam: Thalia | Das Potsdamer Potsdamer Chansonfestival dürfte vielen Potsdamern schon ein Begriff sein. Am 17. November 2012 geht es in die mittlerweile vierte Runde. Chansonnier HaDi und Juan Carlos Risso veranstalten das Event seit 2009 als Potsdamer Alternative zum Berliner Chansonfest.
Der Galaabend in zwei Wochen steht allerdings in diesem Jahr unter einem anderen Motto "Chanson trifft Film – Film trifft Chanson". Auch der Veranstaltungsort hat sich geändert. Da dass Schlosstheater am Neuen Palais saniert wird, mussten sich die Organistoren nach einem einem neuen Ort umschauen. So ergab sich die Kooperation mit dem Babelsberger Thalia Kino. Passenderweise läuft eine Woche vor dem Festival die Filmreihe "Chanson im Film" in dem Babelsberger Filmtheater.
Im Gegensatz zum Neuen Palais ist die Verkehrsanbindung aber auch deutlich besser geworden. Gleich um die Ecke vom Thalia fahren S-Bahn, Straßenbahn und verschiedene Buslinien.
Prinzipiell erwartet die Zuschauer_innen trotz der Verbindung Chanson und Film wieder eine interessante Mischung aus unterschiedlichsten Interpret_innen. Am Abend des 17. November treten wieder sechs Finalist_innen an, die nach der Vorauswahl am Freitag dem 16. November übrigbleiben. Die Jury besteht auch in 2012 wieder aus einer einer prominenten Besetzung. Unter anderem sind wieder Schauspielerin Andrea Kathrin Loewig ("In aller Freundschaft"), Musikproduzentin Kara Johnstad und Professor Bernd Wefelmeyer dabei.
Der oder die erstplatzierte Gewinner_in des Festival darf sich wieder über eine handgefertigte Statue des Goldschmiedes Stefan Dreyer freuen und ein Preisgeld in Höhe von 1.500 EUR. Auch die Plätze zwei und drei werden mit Geldpreisen bedacht. An alle drei ersten Plätze wird zudem das "Handbuch für Songtexter" von Edith Jeske und Tobias Reitz vergeben.
Für Liebhaber_innen des deutschsprachigen Chanson steht also ein kulturelles Highlight auf dem Plan in diesem Monat. Karten sind beim Thalia Arthouse Kino telefonisch unter 0331 – 74 370 20 oder im Internet unter www.thalia-potsdam.de erhältlich.



Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.