Anzeige

Bundesvision Song Contest 2012: Brandenburgs Kandidaten Mellow Mark und Nina Maleika im Portrait

Mit ihrem Song „Bleib bei mir“ treten Mellow Mark und Nina Maleika für Brandenburg an, wenn Entertainer Stefan Raab am Freitag zum Bundesvision Song Contest 2012 bittet. Doch wer steckt hinter dem Duo und haben die beiden mit ihrem Soul-Song Chancen gegen Konkurrenz wie Xavier Naidoo, Kool Savas und B-Tight?

Mellow Mark heißt eigentlich Mark Schlumberger. Der gebürtige Reutlinger ist mittlerweile stolze 38 Jahre alt und hat sich mit seiner Familie nach Stationen in Baden-Württemberg, Hamburg und Berlin in Potsdam niedergelassen. Die langen Dreadlocks sind mittlerweile ab, doch die Leidenschaft zu Reggae ist auch in „Bleib bei mir“ zu hören. Mit dem souligen Song tritt Mellow Mark beim Bundesvision Song Contest 2012 am Freitag, den 28. September, auf ProSieben für seine Wahlheimat Brandenburg an. Doch für seinen Auftritt auf der großen Bühne in der Max-Schmeling-Halle in Berlin hat er sich Verstärkung von Nina Maleika geholt.

Vom Nachwuchs-Echo zum BuViSoCo 2012

2003 gelang Mellow Mark der große Durchbruch: er gewann den Nachwuchs-Echo. Es folgten Features mit Gentleman, Patrice, Udo Lindenberg, Jahcoustix und Culcha Candela. 2006 wurde er mit dem German Reggae Award ausgezeichnet. Doch Mark Schlumberger kann mehr als Off-Beats produzieren und politische Botschaften mit Jamaican Slang verbreiten. Nach den verschiedensten musikalischen Experimenten landete er immer wieder bei seiner großen Liebe Reggae. Mittlerweile ist er Vater und will es beim Bundesvision Song Contest 2012 noch einmal wissen. Unterstützt wird er von Nina Maleika aus Hamburg, die ebenfalls mit Udo Lindenberg im Studio stand und Potsdam gelegentlich besucht, um mit dem Filmorchester Babelsberg zu arbeiten.

So klingt der Song „Bleib bei mir“, mit dem Mellow Mark und Nina Maleika am Freitag noch einmal Sommerstimmung aufkommen lassen wollen:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.