Anzeige

Die Halbinsel Hermannswerder in Potsdam im Abend- und im Morgenlicht

Blick aus dem Hotelfenster
Potsdam: Hermannswerder | Bei meinem Kurzurlaub auf der Potsdamer Halbinsel Hermannswerder habe ich jeweils einen Rundgang bei Sonnenuntergang und am darauf folgenden Vormittag unternommen. Bevor der Westteil der Halbinsel im Jahre 1889 von der Fabrikantenwitwe Clara Hoffbauer erworben wurde, war sie unter dem Namen Halbinsel Tornow bekannt. Zum Andenken an ihren Ehemann Hermann erhielt sie den Namen Hermannswerder. Clara Hoffbauer förderte unter anderem Waisenkinder auf der Insel und die Diakonie in Düsseldorf-Kaiserswerth. Die historischen Stiftungsgebäude werden auch heute noch caritativ genutzt.
Die letzten fünf Fotos enthalten Informationen zur Stiftung.
Ausgesprochen sehenswert ist die Spiegelkunst an der Stiftskirche: http://www.myheimat.de/potsdam/kultur/landschaftss...
Mehr über Potsdam: http://www.myheimat.de/themen/shimas-potsdam.html
3
6
2 9
6
1 12
3 7
7
1 7
1 7
2 5
3
3
4
5
4
1 6
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
8.294
Günter Kunze aus Uetze | 02.12.2013 | 08:41  
60.789
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 02.12.2013 | 09:07  
1.140
Klaus Perrey aus Hannover-Bothfeld | 02.12.2013 | 12:23  
63.823
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 02.12.2013 | 13:28  
6.891
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 02.12.2013 | 14:03  
8.784
Hildegard Schön aus Barsinghausen | 02.12.2013 | 22:10  
27.857
Shima Mahi aus Langenhagen | 03.12.2013 | 00:00  
27.857
Shima Mahi aus Langenhagen | 03.12.2013 | 00:16  
111.736
Gaby Floer aus Garbsen | 03.12.2013 | 07:43  
27.857
Shima Mahi aus Langenhagen | 19.12.2013 | 14:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.