Anzeige

ein Beitrag von meinem Bühnenauftritt in Pohlheim

Wann? 12.06.2010

Wo? Volkshalle, Ludwigstraße 35, 35415 Pohlheim DEauf Karte anzeigen
Pohlheim: Volkshalle | Hauch von Orient lockt 500 Gäste an

15.06.2010 - POHLHEIM

Nur in einem Hauch von Weiß gehüllt bezauberte Rosanja aus Lüneburg mit einen Tanz aus 1001 Nacht die Zuschauer während der orientalischen Nacht in der Volkshalle Watzenborn-Steinberg. Foto: R. Schmidt

In eine Welt voller orientalischer Düfte, Speisen und vor allem Tänze und Musik aus 1001 Nacht tauchten 500 begeisterte Zuschauer in Pohlheim ein. Fast hätte man sogar vergessen können, dass das orientalische Spektakel in der Watzenborn-Steinberger Volkshalle stattfindet.

Der Hans-Weiß-Saal war ein einziger Basar mit kulinarischen Spezialitäten, Kostümverkaufsständen und natürlich einer Orientshow auf der Bühne. Zum dritten Mal hatte der in der Limesstadt beheimatete Verein für orientalischen Tanz und Kultur „Alenya“ zu einem „Tanz durch den Orient - eine orientalische Nacht“ eingeladen. 80 Tänzerinnen, im Solo und in Tanzgruppen, aus ganz Deutschland waren gekommen, um sich mit ihren orientalischen Tänzen zu präsentieren. Mit ihren farbenfrohen und reichlich mit paillettenbesetzten Kostümen wurden ihre tanzenden Körper dabei zu einem Instrument, das mit der passenden Musik zu einer einzigen erotisch-exotischen Einheit verschmolz. Dass die auftretenden Tänzerinnen überwiegend fast allesamt deutsche Wurzeln und den orientalischen Tanz erst später als ihr Hobby gewählt haben, war ihnen wenig anzumerken. Der ägyptische Startrommler Mokhles Arafi vertrat dabei das männliche Geschlecht und sorgte mit seiner Trommel für ein klangrhythmisches Erlebnis der Extraklasse. Tanz, Musik und deren Präsentation waren überzeugend und machten Spaß beim Zuschauen.

Zu Beginn freute sich die Alenya-Vorsitzende und Moderatorin des Abends, Waltraud Eifried, über die vielen Besucher aus ganz Hessen, die sie in der Volkshalle begrüßen konnte. Dabei eröffneten die jüngsten Alenya-Tanzgruppen, die Subaya und Habibi, im Alter zwischen 5 und 15 Jahren mit einem Schleiertanz den Abend.

Die sieben Tänzerinnen der Alenya-Roses waren mit einem Stocktanz zu sehen. Bei modernem arabischem Pop versetzte die Solotänzerin „Morgiane“ ihre Hüften und schließlich den ganzen Körper in anmutige Schwingungen. Eine Mischung aus orientalischem und europäischem Mittelalter brachten die Alenya „All stars“ bei einem Tanz zu mittelalterlicher Musik auf die Bühne. Die Tanzgruppe „Sternen Blues“ mit Masken und plüschigen Kostümen bot einen fantastischen Mix aus Samba und Orient. Ein Star des Abends war Rosanja. Die Tänzerin aus dem hohen Norden Deutschlands bei Lüneburg zauberte die Zuschauer nur in einem Hauch von Weiß mit ihrem Tanz „Raks Sharki“ nun vollends in die Märchenwelt des Orients. Und auch ein weiterer Tanzstar wurde mit Rita Sherif gefeiert. Die in Frankfurt lebende Künstlerin vertrat das Tanzgenre des ägyptischen Stils. Sogar im US-amerikanischen Kalifornien gastierte die Neas-Tribal-Tanzgruppe bei einem Tribalfestival, die zu sehen waren. Die Lokalmatadorin „Sahira“, die Grüningerin Astrid Jäger, wurde unter anderem bei ihrem Tanzausflug in die Welt der Traumfabrik „Bollywood“ begeistert vom Publikum gefeiert. Viel Applaus gab es für alle Tänzerinnen und den ägyptischen Trommler an diesem außergewöhnlichen Abend aus dem Morgenland mitten im abendländischen Pohlheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.