Anzeige

Wittelsbacher Land ist Wander-Land

Bild: Erich Hoffmann
Pöttmes: Beim "Ochsenwirt" |

Regionalentwicklungsverein dankt seinen Wanderweg-Paten für ihren ehrenamtlichen Einsatz

Landschaftlich ist das Wittelsbacher Land geprägt durch vielfältige und spezielle Naturräume: Lechtal und Paartal, tertiäres Hügelland und Donaumoos- eine reizvolle und abwechslungs-reiche Landschaft, die sich hervorragend für ausgedehnte Spa-ziergänge und Wanderungen eignet. Die rund 300 Kilometer ausgewiesenen Wanderwege im gesamten Wittelsbacher Land werden von ehrenamtlich tätigen Wanderpaten in Zusammen-arbeit mit dem Wittelsbacher Land e. V. betreut und gepflegt.

Der Geschäftsführer des Wittelsbacher Land Vereins, Martin Leopold, lobte ausdrücklich das große Engagement der Patenvereine im Rahmen des jährlichen Patentreffens, zu dem der Wittelsbacher Land Verein eingeladen hatte und sprach Ihnen im Namen des Vereins seinen Dank aus. „Dank Ihnen ist das Wittelsbacher Land als Wanderregion nicht nur etabliert, sondern auch äußerst beliebt. Grundlage dafür sind Ihre turnusgemäßen Routenkontrollen und Rückmeldungen an den Verein, was für die Qualität unserer Wanderwege unabdingbar ist,“ so Leopold.
Das Wanderwegenetz des Landkreises besteht aus über 20 Wander-wegen und vier Pilgerwegen, für deren Pflege und Instandhaltung der Wittelsbacher Land Verein zuständig ist. Unterstützung erhält der Regionalentwicklungsverein bei dieser Aufgabe von den Wanderwege-Patenvereinen im Landkreis, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz einen großen Teil zum Erhalt des Wanderwegenetzes im Wittelsbacher Land beitragen.

Seit 2006 sind die Wanderwegepaten ehrenamtlich im Einsatz. Regel-mäßig laufen sie die Wanderrouten ab und kontrollieren, ob Beschilderung und Wege in Ordnung sind. Als Patenvereine fungieren u. a. die lokalen Gartenbauvereine, Wander- und Alpenvereine. Koordinierungsstelle und Ansprechpartner für die Patenvereine ist der Wittelsbacher Land Verein, der das Wanderwegenetz des Landkreises, das rund 300 km ausgewiesene Wanderwege umfasst, betreut.

Nach einem regen Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit dem Geschäftsführer des Wittelsbacher Land Vereins, ließen die rund 40 Vertreter der Vereine den Abend beim Ochsenwirt in Pöttmes bei einem gemeinsamen Essen ausklingen – auf Einladung des Vereins, als kleines Dankeschön für die wertvolle ehrenamtliche Arbeit der Paten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 03.06.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.