Anzeige

Ex-BLSV-Kreischef Florian Weiß verabschiedet

Florian Weiß, (rechts) und Fritz Goschenhofer(links) vor den Pfaffenhofener Delegierten im Hintergrund
Pfaffenhofen/Altötting. Der langjährige und ehemalige Pfaffenhofener Kreisvorsitzende Florian Weiß des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) wurde vergangenes Wochende beim ordentlichen Bezirkstag des Sportbezirks Oberbayern in Altötting vom Bezirksvorsitzenden Otto Marchner verabschiedet. Weiß war seit der Gründung des eigenen Kreisverbandes Pfaffenhofen im Jahre 1991, also seit 26 Jahren aktiv im BLSV dabei, zuerst als stellvertretender Kreisvorsitzender und seit 2007 als Kreisvorsitzender. In dieser Funktion war er auch Mitglied im Bezirksausschuss von Oberbayern, Verbandsbeirat und Verbandsausschuss sowie Verbandstag. Er stellte sich beim ordentlichen Kreistag des BLSV im Oktober nicht mehr zur Wahl. Auch seine Kollegen in den Nachbarkreisen, Werner Marras aus Eichstätt und Fritz Goschenhofer aus Neuburg wurden mit ihm verabschiedet. Zur neuen Bezirksvorsitzenden wurde von den 197 Delegierten Claudia Daxenberger aus Traunstein gewählt, die sich bereits im ersten Wahlgang gegen Tobias Nixdorf aus Ingolstadt und Steffen Enzmann aus Fürstenfeldbruck durchgesetzt hat. Zu Bezirksrevisoren wurden der ehemalige Kreisschatzmeister Martin Lutz aus Hohenwart und Fritz Goschenhofer gewählt und Florian Weiß zum stellvertretenden Revisor.

Auf dem Foto (Henssel BLSV) v. links: Bezirksvorsitzender Otto Marchner und die ehemaligen Kreisvorsitzenden Fritz Goschenhofer (Neuburg-Schrobenhausen), Uli Hesse (München), Florian Weiß (Pfaffenhofen) und Werner Marras (Eichstätt).

Foto mit Florian Weiß, (rechts) und Fritz Goschenhofer(links) vor den Pfaffenhofener Delegierten im Hintergrund
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.