Anzeige

„Wenn kleine Bayern feiern“: Pfaffenhofener Kindertagesstätte Burzlbaam offiziell eröffnet

Ihr offizielles Eröffnungsfest feierte jetzt die Pfaffenhofener Kindertagesstätte „Burzlbaam“. In dem Neubau am höchsten Punkt des Pfaffenhofener Baugebiets Radlhöfe werden seit November 50 Krippenkinder und 25 Kindergartenkinder betreut. Im September kommt eine weitere Kindergartengruppe hinzu und dann ist die neue städtische Kita mit 100 Kindern in vier Krippen- und zwei Kindergartengruppen voll belegt. Die neue Kindertagesstätte ist das erste städtische Gebäude in Pfaffenhofen, das als energiesparendes Passivhaus errichtet wurde. In elf Monaten Bauzeit wurde das 3,1 Millionen Euro teure Gebäude fertig gestellt.

Unter dem Motto „Wenn kleine Bayern feiern“ trafen sich bei strahlendem Sonnenschein Kinder und Eltern, Planer und am Bau Beteiligte, Bürgermeister und Stadträte, Kita-Leiterin Andrea Mischke und ihr Team sowie Vertreter von Stadtverwaltung und Bauamt zu einer fröhlichen und unterhaltsamen Eröffnungsfeier mit einem abwechslungsreichen Spiel- und Erlebnisfest.

Im Mittelpunkt des Programms stand eine zauberhafte Aufführung der „Bayerischen Vogelhochzeit“. Anschließend segneten der Pfarrer von Niederscheyern, Pater Benedikt Friedrich, und die evangelische Pfarrerin von Pfaffenhofen, Christiane Murner, die neue Kindertagesstätte und alle, die hier ein- und ausgehen. Anschließend gab es einen Luftballon-Wunsch-Flug, bei dem viele grüne Luftballons steigen gelassen wurden, die mit einer Karte und guten Wünschen versehen waren.

Viel Vergnügen hatten die Gäste auch an einem Bobbycar-Rennen, das nicht von Kindern, sondern von den „Großen“ ausgetragen wurde. Kindergartenleiterin Andrea Mischke, Architektin Ursula Burkart, Bürgermeister Thomas Herker, Amtsleiter Hans-Dieter Kappelmeier, Bauamtsmitarbeiter Jürgen Regau, Kindergartenreferent Wolfgang Moll und die Stadträte Markus Käser und Helmut Stadler gingen an den Start und zum Schluss konnte Andrea Mischke die Goldmedaille entgegennehmen.

Bürgermeister Thomas Herker bezeichnete die Kita als „eine Einrichtung, die sich sehen lassen kann und die hervorragende pädagogische Arbeit leistet“. Er führte weiter aus: „Das Gebäude ist energetisch richtungsweisend, die Kinder sind sehr gut aufgehoben und wir alle sind stolz auf das, was hier geschaffen wurde.“ Der Bürgermeister dankte dem Stadtrat und der Stadtverwaltung sowie allen, die an der Planung und am Bau beteiligt waren, und nicht zuletzt dem Kindergartenteam und den Eltern.

Diesem Dank schlossen sich auch Kindergartenreferent Wolfgang Moll und Kita-Leiterin Andrea Mischke an. Die Leiterin hob die fröhliche Atmosphäre im Burzlbaam hervor und ging auf das offene pädagogische Konzept ein, das hier erstmals in Pfaffenhofen verwirklicht wird und bisher nur gute Erfahrungen gebracht hat.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Pfaffenhofen | Erschienen am 12.07.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.