offline

Franz Knöferl

526
myheimat ist: Pfaffenhofen
526 Punkte | registriert seit 12.11.2007
Beiträge: 63 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 79
Folgt: 8 Gefolgt von: 7
Ich bin gelernter Buchdrucker. Zur Zeit arbeite ich beim BRK KV Pfaffenhofen.\r\nMeine Hobbys sind (Video)-Filmen und Fotografieren.\r\nSeit 1980 spreche die Internacia Lingvo (auch Ilo oder einfach Esperanto genannt). 1982 wurde ich von den Mitgliedern zum 1. Vorsitzenden gewählt und übe dieses Amt seitdem ununterbrochen aus.

Bavara Zamenhoffesto en Pfaffenhofen 8. 12. 2018 en "Müllerbräu"

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 27.10.2018 | 7 mal gelesen

Pfaffenhofen: Gaststätte Hotel Müllerbräu | INVITO al: Bavara Zamenhoffesto   http://esperanto-pfaffenhofen.de/?page_id=71 Dato: Sabato, 08-a de decembro 2018 komenco: 10-a horo Kunvenejo: „Hotel Gasthof Müllerbräu“ (Tuj apud la urbodomo) Hauptplatz 2 85276 Pfaffenhofen. La distanco de la stacidomo Pfaffenhofen al Hauptplatz 2 estas 1 km Sekvu vojmontrilojn „Stadtmitte“. Subtera parkejo 100 m distanco de la kunvevejo Ĝis nun fiksaj...

Esperanto-Wochenendkurs in Pfaffenhofen vom 7. bis 9. Dezember 2018

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 27.10.2018 | 7 mal gelesen

Pfaffenhofen an der Ilm: Bürgernetz Pfaffenhofen | Esperanto-Wochenendkurs für Anfänger in Pfaffenhofen a.d. Ilm vom 07. bis 09. Dezember 2018 Kursort: Gruppenraum des „ Bürgernetz Pfaffenhofen“, Sparkassenplatz 11, 85276 Pfaffenhofen Anmeldungen an: Franz Knöferl Niederscheyerer Str. 102 85276 Pfaffenhofen Tel.: 08441/4528366 oder 08441/2041 Mail: franz.knoeferl@esperanto-pfaffenhofen.de Beginn: Freitag, 07. Dezember 2018 um 18.00 Uhr (bis 21.00...

1 Bild

Esperanto en la "Malgranda ĝardeno-ekspozicio" "Naturo en la urbo" en Pfaffenhofen

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 23.04.2017 | 13 mal gelesen

www.esperanto-pfaffenhofen.de www.gartenschau-pfaffenhofen.de Ĉu vi jam kisis kakton ? Ĉu vi jam flaris okulravaĵon ? Ĉu vi jam vidis ruĝetverdan flavviolon ? Ĉu vi jam vidis lupolplanton de supre ? Ĉu iam jam 1 miliono da herbotigoj tikladis viajn piedojn ? Ĉu vi jam vidis dancadon de buntaj papilioj ? Venu al Pfaffenhofen ĉe rivero Ilm kaj vizitu la "malgrandan landan ĝardenoekspozicion" "naturo en la urbo"...

Show und Wirklichkeit in Pfaffenhofen

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 12.03.2017 | 16 mal gelesen

Ist das alles Wirklichkeit in Pfaffenhofen ? Ökoquartier: - Was ist da tatsächlich ökologischer als in anderen modernen (neuen) Siedlungen ? Hackschnitzelheizkraftwerk: - Ortsansässiger Betreiber ??? Ausschließlich betriebsnahe Holzanlieferungen ??? Wie häufig werden z.B. Gas oder andere Brennstoffe zugeheizt ??? Stadtbussystem: Fahrstrecke zum Krankenhaus ist irrational und mit erheblichen, bei kalter und/oder...

Schule im Grünen

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 27.10.2016 | 4 mal gelesen

Pfaffenhofen an der Ilm: Gartenschaugelände | Esperanto-Angebote im "Grünen Klassenzimmer" von "Natur in der Stadt" der Kleinen Landesgartenschau in Pfaffenhofen a.d. Ilm. Der Esperanto-Sprachklub ist nicht nur Sponsor sondern bietet auch Veranstaltungen an. Mehr unter nachfolgendem Link: http://esperanto-pfaffenhofen.de/?page_id=828

Bundeskanzlerin Merkel hat recht: Wir schaffen das ! 3

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 17.08.2016 | 54 mal gelesen

Wir - das sind wir alle, auch alle Menschen die, aus welchen Gründen auch immer, sich entschlossen haben hier in Deutschland zu leben. Wir - d.h. nicht nur - was können wir (Deutsche) für die aus anderen Teilen der Welt zugereisten Personen tun. Wir - d.h. auch - was können die neuen Mitbewohner zum gemeinsamen Wohl beitragen. Wir - kann nicht bedeuten, nur auf die kulturellen Unterschiede zu beharren. Wir - d.h. die...

Kleine Landesgartenschau 2017

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 15.08.2016 | 37 mal gelesen

Pfaffenhofen an der Ilm: Gartenschaugelände | Anlässlich der kleinen Landesgartenschau „Natur in der Stadt“ in Pfaffenhofen laden wir am 27.Mai 2017 zu einem überregionalen Esperanto-Treffen ins Ausstellungsgelände ein. Okaze de la „kleine Landesgartenschau“ „naturo en la urbo“ en Pfaffenhofen ni invitas ĉiujn Esperantistojn al Esperanto-renkontiĝo je la 27an de majo 2017 al la ejo de la ekspozicio. Wir werden eine Esperanto-Übersetzung (Josef und Roland) in das...

Esperanto-Angebot im grünen Klassenzimmer der kleinen Landesgartenschau

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 15.08.2016 | 7 mal gelesen

Pfaffenhofen an der Ilm: Gartenschaugelände | Der Klub wurde gefragt, ob er einen Beitrag für das „grüne Klassenzimmer“ anbieten könnte. Gustav und Judith erklärten sich dazu bereit. Folgender Text erscheint also im Programm des „grünen Klassenzimmers“: Oni demandis la klubon, ĉu ĝi povus oferti kontribuon por la „verda klasĉambro“. Gustav kaj Judith konsentis. Do la suba teksto aperos en la programo de la „verda klasĉambro“: „Wir spielen ein internationales Treffen....

Toleranz darf keine Einbahnstraße sein: 4

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 23.06.2016 | 36 mal gelesen

Es ist eine Kapitulation unseres Wertesystems, wenn wir richtigerweise sagen "Pfaffenhofen ist bunt" und "Deutschland ist bunt", aber dann einen Menschen von Unterkunft zu Unterkunft schicken, weil Personen anderer kultureller Herkunft intolerant sind. Es darf keine Toleranz der Intoleranz geben. FKK und Asylbewerberheim nebeneinander oder sexuelle und kleiderspezifische Neigungen von Personen sind zu tolerieren, weil auch...

Klimawandel, Demografie, Berichterstattung 3

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 19.06.2016 | 41 mal gelesen

Klimawandel: Das Klima wurde auch schon früher durch menschliches Handeln beeinflusst. Der Aufstieg der Römer zur Weltmacht wurde durch ein warmes Klima begünstigt. Für ihre Fußbodenheizungen verbrauchten die Römer gigantisch viel Holz (Wald). Riesige Waldbrände als Folge kriegerischer Handlungen waren sehr...

Es reicht nicht für eine ausreichende Rente - ein reines Verteilungsproblem ! 1

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 21.04.2016 | 26 mal gelesen

Die Einkommens- und Vermögensschere geht seit Jahren immer weiter auseinander. 2014 verdienten 50 % der Deutschen 81,1 % des Gesamteinkommens und ebenfalls 50 % besaßen 95,8 % des Gesamtvermögens. Und genau da muss dringend gegengesteuert werden. D.h. die Arbeitseinkommen müssen deutlich erhöht werden, damit es vielen Menschen überhaupt erst möglich ist eigene von der RV unabhängige Vorsorge zu leisten. Die oft gehörte...

Flüchtlingshelfer gesucht !? 13

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 24.03.2016 | 113 mal gelesen

Flüchtlingshelfer gesucht ?! Einige Fragen: Brauchen Asylbewerberheimbewohner wirklich einen Reinigungsdienst ? Ist es zu viel verlangt, den Bewohnern ihre Unterkunft, ggf. unter Aufsicht, selbst sauber machen und sauber halten zu lassen ? Können die Bewohner Reparaturen in ihren Unterkünften nicht selbst ausführen ? Vor allem, aber nicht nur dann, wenn sie diese Schäden mutwillig selbst verursacht haben ? Brauchen die...

Wird das Landratsamt Pfaffenhofen ein Protzbau ? 2

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 24.04.2015 | 114 mal gelesen

Ich dachte eigentlich immer, dass das Landratsamt schlicht und einfach nur eine Behörde mit kompetenten Verwaltungsmitarbeitern ist. Aber trotz Vergrößerung jetzt weniger Büros ? Dafür mehr Foyer, mehr Veranstaltungsräume also einfach nur mehr repräsentative anstatt verwaltungstechnische Räume. Mehrere Büros sind unter Dachschrägen untergebracht, sodass die Mitarbeiter ständig darauf achten...

Kopftuchverbot in Bayern ? 9

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 18.03.2015 | 104 mal gelesen

Kopftuchverbot in Bayern ? - Deutschland und damit auch Bayern sind längst ein multikulturelles Land. Das Kopftuch ist ein Kleidungsstück, wie ein Dirndl oder eine Lederhose, mehr nicht. Das Gesicht (Identität !)muss erkennbar bleiben. Das Kopftuch aus kulturgeschichtlichen Gründen für Christen (Nonnen) erlauben, aber für Muslime verbieten, ist Kulturdiskriminierung. Genau so gut könnte man ja dann auch ausländische...

Pressefreiheit: 3

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 14.03.2015 | 79 mal gelesen

Pressefreiheit - Meinungsfreiheit: Die "Atlantikbrücke e.V. " ein Verein mit ca. 500 (auserwählten) Mitgliedern fördert Politiker und Journalisten durch großzügige Einladungen und vermittelt von den Geheimdiensten genehmes Material und eksklusive Kontakte für die sog. anspruchsvollen Medien. Diese Medien verwenden das Material dann ohne eigene Recherche. Z.B. FAZ, DIE ZEIT, die SÜDDEUTSCHE ZETUNG , ARD, ZDF u.a....