Anzeige

Hopfentour für die ganze Familie

Einladung zur Hopfentour
"Den, wo der Hopfen gekratzt hat, den lässt er nimmer mehr los", sagt man in der Hallertau über die Hopfenbauern. Auf Hochdeutsch: Einmal Hopfen, immer Hopfen. Bierliebhaber können ein Lied davon singen. Zwei Drittel des Hallertauer Hopfens werden exportiert, nur ein Drittel bleibt im Land, um die drei Zutaten des deutschen Bierreinheitsgebots zu komplettieren: Hopfen, Malz, Wasser. Wobei zum Bierbrauen Hopfendolden verwendet werden.
Die Hallertau ist das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird in der Region Hopfen im großen Stil angebaut. Neben alten Kirchtürmen prägen deshalb vor allem schräge Stangen das liebliche Landschaftsbild.

Vor diesem Hintergrund lädt der CSU-Kreisverband sehr herzlich ein zur Hopfentour am Sonntag, 19. September 2010.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:
Um 13.45 Uhr Treffpunkt in Wolnzach am Deutschen Hopfenmuseum, Elsenheimer-straße 2. Um 14.00 Uhr Führung durch das Deutsche Hopfenmuseum mit Herrn Johannes Sommerer, 1. Vorsitzender des Vereins Deutsches Hopfenmuseum e.V. Wolnzach.
Um 15.15 Uhr Bustransfer zum Hopfenbaubetrieb Adolf Schapfl in Grubwinn. Dort erleben die Besucher die Hopfenernte live auf einem Hopfenbaubetrieb.
Gegen 17.00 Uhr Rückkehr nach Wolnzach zum Deutschen Hopfenmuseum.

Die Kosten für Bus, Museum und Führung betragen 7 €.

Bitte melden Sie sich in der CSU-Kreisgeschäftsstelle bis zum 15. September per mail (csu.paf@t-online.de), FAX 08441/72109 oder telefonisch (Tel. 08441/84555) an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.