Anzeige

Claudia Jung: Studie des Bundes: Alltag Mobbing

Claudia Jung, MdL - familienpolitische Sprecherin der bayerischen FREIE WÄHLER Landtagsfraktion

Liebe Leser,

aus einer Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes geht hervor, dass an Schulen und Universitäten in Deutschland sich jeder vierte Schüler oder Student mit Migrationshintergrund diskriminiert fühlt. Weiter ist aus der Studie ersichtlich, dass auch viele Menschen mit Behinderungen, sowie Homosexuelle oft ausgegrenzt oder beleidigt würden. Auch im Verhältnis von Lehrern und Schülern kommt es immer wieder zu Diskriminierungserfahrungen.

Das Nehmen eines jeden Selbstwertgefühls durch das Verhältnis von Lehrern und Schülern darf nicht länger toleriert werden. Die Diskriminierung hat der Studie zufolge unter anderem negative Auswirkungen auf die Motivation der betroffenen Schüler und Studenten.

Ich kann Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes nur zustimmen, dass Deutschland es sich langfristig nicht leisten kann, „ganze Gruppen von Schülerinnen und Schülern am Bildungserfolg nicht chancengerecht teilhaben zu lassen."

Ich unterstütze die Forderung nach unabhängigen Beratungs- und Beschwerdestellen für Schulen und Hochschulen, die Betroffenen rasche und niederschwellige Hilfe anbieten.

Ihre

Claudia Jung
0
1 Kommentar
5.419
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 13.08.2013 | 13:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.