Anzeige

Claudia Jung: Microsoft hat sich auf Druck der Datenschützer dazu durchgerungen ein Vorab-Widerspruchsverfahren einzuführen

Claudia Jung, MdL - Kreisvorsitzende FREIE WÄHLER Pfaffenhofen und familienpolitische Sprecherin der Bayerischen FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Freie Wählerinnen und Freie Wähler,

nach Druck von Datenschützern hat der US-Konzern Microsoft seine Vorgehensweise beim Umgang des Bildmaterials für seinen geplanten Kartendienst im Juni d. J. geändert und so können nun Millionen Bürgerinnen und Bürger ab sofort bis Ende September 2011 im Vorfeld den „Streetside“-Fotos des Internetdienstes Bing Maps von Microsoft widersprechen. Widersprüche die fristgerecht eingehen, werden nach Informationen des Unternehmens bereits vor der ersten Veröffentlichung berücksichtigt.

Gut zu wissen: wer diese Frist verpasst, schließlich ist ja Ferienzeit, und sich durch die Abbildung des von ihm bewohnten Haus im Internet gestört fühlt, kann aber nach der Veröffentlichung noch jederzeit Widerspruch einlegen.

Wie das Landesamt für Datenschutz mitteilt, kann der Widerspruch entweder gleich online oder per Brief erfolgen. Das entsprechende Formular gibt es unter http://www.microsoft.com/maps/de-DE/streetside.asp... .

Bereits bei Google “Street View” –stellte ich mir im Oktober 2010 die Frage: Ist der Kartendienst eine Innovation oder Eingriff in die Privatsphäre?

Auch wenn das Fotografieren von Häusern und Straßen in Deutschland nicht verboten ist und es sich bei den Veröffentlichungen nicht um Bilder aus dem privaten, sondern aus dem öffentlichen Raum handelt, empfinde ich die Angebote beider Kartendienste weiterhin als Eingriff in die Privatsphäre und Missachtung der Persönlichkeitsrechte.

Unser Datenschutzgesetz müsste dringend überarbeitet werden, damit es den Anforderungen des Internetzeitalters genügt und nicht wie in diesem Fall, auf die Einsicht und Rücksichtnahme des Unternehmen Microsoft angewiesen zu sein.

Ihre

Claudia Jung
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.08.2011 | 16:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.