Anzeige

Claudia Jung, MdL steht für eine bildungsorientierte Chancengleichheit! Studieren ohne Studiengebühren!

Wie jüngst der Presse entnommen werden konnte, beharrt Ministerpräsident Horst Seehofer anlässlich der Studentenstreiks auf den Studiengebühren. Solange er Regierungschef in Bayern sei, werde er bei dieser Linie bleiben. Anscheinend ist der berechtigte Unmut der Basis noch nicht bis zu ihm hoch gedrungen. Allerdings räumt er auf der Landesversammlung der Jungen Union in Weiden/Oberpfalz ein, dass bei den Studienbedingungen und den neuen Bachelor- und Master-Studienabschlüssen Verbesserungsbedarf bestehe. Wie recht er hat!

Die konkreten Forderungen der Studierenden, die sich vor allem auf die Verbesserung der Studienbedingungen fokussieren, sind einleuchtend und richtig. Der Unmut dürfte auch eine Konsequenz auf die Politik der Lippenbekenntnisse sein. Nachbesserungen der verpatzten Bologna-Reform wurden stets versprochen, aber nicht eingehalten. Von den großen Zusagen des Bildungsgipfels vor gut einem Jahr ist an den Hochschulen noch nichts zu merken.

Claudia Jung, MdL verwies schon bei ihrer Plenumsrede am 18. Juni 2009 daraufhin, dass durch das Bayerische Schulsystem Bildungsarmut erheblich stärker als in jedem anderen Bundesland „vererbt“ wird. Die Studiengebühren setzen noch eines oben drauf. Claudia Jung, MdL: „Durch das verschulte Studium und den enormen Zeitaufwand, bleibt Studenten und Studentinnen kaum die Zeit, Geld hinzu zu verdienen. Das Einkommen der Eltern wird einmal mehr zum Indikator für das Bildungsniveau unserer Kinder.“

Claudia Jung, MdL, familienpolitische Sprecherin der FW-Landtagsfraktion fordert schon seit langem, alle notwendigen Schritte einzuleiten, die für eine bildungsorientierte Chancengleichheit unserer Kinder zwingend sind. Und da ist die Befreiung von Studiengebühren nur die Spitze unseres Forderungskatalogs. Claudia Jung, MdL: „Wir müssen in Bayern wieder soweit kommen, dass Bildung vom Kindergarten bis zum Erststudium kostenlos und gebührenfrei ist. Und dazu gehört auch das gebührenfreie letzte Kindergartenjahr – das übrigens auch eins der nicht eingehaltenen Wahlversprechen der CSU ist.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.