Anzeige

Claudia Jung: Keine Hilfe aus Berlin gegen Teufelsdroge Crystal Speed

Claudia Jung, MdL -familienpolitische Sprecherin der bayerischen FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
Liebe Leser,

die Bundesregierung sieht trotz der deutlich vermehrten Aktivitäten der tschechischen Rauschgift-Mafia keine Notwendigkeit für eine Aufklärungs-Kampagne zum Thema Crystal Speed. Dabei hat sich die illegale Einfuhr von Modedrogen an der deutsch-tschechischen Grenze in nur drei Jahren mehr als verdoppelt.

Der Verweis der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Mechtild Dyckmans (FDP) unter anderem auf bilaterale Gespräche, wie sie beispielsweise unlängst Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) in Tschechien geführt hat, oder mit den Drogenkoordinatoren von Polen und Tschechien stünden auf der in Kürze stattfindenden internationalen Suchtstoff-Kommission in Wien Konsultationen an, bringt mich auf die Palme! Vorausgegangen war ein Brandbrief von MdB Petra Ernstberger an die Bundesregierung mit der Forderung, ein Akutprogramm zur Eindämmung des mörderischen Rauschgift-Handels aufzulegen.

Um der rasanten Verbreitung der gefährlichen Droge Crystal wirksam entgegentreten zu können, brauchen wir parallel zu einer grenzüberschreitenden Bekämpfung des Drogenschmuggels ganz schnell eine intensive Aufklärungskampagne in Bayern – ein zentraler Schlüssel zur Bewältigung dieser neuen Drogenproblematik! Und dazu bedarf es wahrhaftig nicht der Zustimmung der Bundesregierung!

Lesen Sie auch die Pressemitteilung der bayerischen FREIE WÄHLER Landtagsfraktion „FREIE WÄHLER zweifeln an Wirksamkeit der Drogenbekämpfung in Grenzregion“

Claudia Jung

http://www.fw-landtag.de/pm-landtagsfraktion/2013/...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.