Anzeige

Claudia Jung: HIV und AIDS darf nicht vergessen werden!

Claudia Jung, MdL - familienpolitische Sprecherin der Bayerischen FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
HIV und AIDS darf nicht vergessen werden!


Liebe Leser,

anlässlich des heutigen Welt-Aidstages berichtet UN-Aids, dass die Zahl neuer HIV-Infektionen seit 2001 in 25 Ländern um 50 Prozent und mehr zurückgegangen seien. Dieser beachtliche Erfolg, soll vor allem auch darauf zurückzuführen sein, dass immer weniger Mütter das Virus auf ihre Neugeborenen übertragen. Es wird allerdings auch darauf hingewiesen, dass unter den 2,5 Millionen Neuinfizierten im Jahr 2011 sich trotzdem noch immer 330.000 Säuglinge befinden. Es gilt daher international weitere Anstrengungen zu unternehmen, um das Ziel der globalen Verpflichtung, im Jahr 2015 den „Anfang vom Ende von Aids“ einzuläuten, auch tatsächlich zu erreichen.

Auch in Deutschland sind rund 73.000 Mitbürger mit HIV / AIDS infiziert. Viele Probleme von HIV-Infizierten resultieren nicht durch die Infektion selbst, sondern durch Diskriminierung vor allem im Berufsleben. Um Ausgrenzung von Menschen mit HIV im Arbeitsalltag zu verhindern, werden in diesem Jahr daher gezielt Unternehmen, Institutionen und Verbände angesprochen, die den Welt-Aids-Tag als Partner unterstützen.

Klicken Sie doch mal auf die Facebook-Fanseite https://www.facebook.com/WeltAidsTag und informieren Sie sich! Vor allem aber zeigen Sie Solidarität mit Betroffenen - nicht nur heute, sondern im Alltag - und helfen Sie mit bei der Aufklärung zur Vorbeugung. HIV und AIDS darf nicht vergessen werden!

Ihre

Claudia Jung
0
1 Kommentar
57.820
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.12.2012 | 18:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.