Anzeige

Claudia Jung: Es geht auch ohne Tierversuche! In der EU dürfen keine Kosmetika mehr vermarktet werden, die aus Tierversuchen stammen

Claudia Jung, MdL - Sprecherin für den Tierschutz der bayerischen FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
Liebe Leser,

nach langem Kampf können sich jetzt europaweit Tierschützer über das endgültige Verbot von Tierversuchen für Kosmetika freuen. Dafür kämpfte jahrzehntelang eine europäische Koalition mit der Kampagne „Nein zu Tierqual-Kosmetik“. So wurden bereits 2004 Tierversuche für Fertigprodukte verboten, 2009 waren auch Tierversuche für kosmetische Inhaltsstoffe nicht mehr zulässig – bis auf wenige Ausnahmen, und die sind jetzt auch weggefallen.

Nun bleibt es abzuwarten, wie die Verordnung umgesetzt wird. Sowohl der Dachverband Cosmetics Europe als auch der Bundesverband der Tierversuchsgegner zweifeln meiner Meinung nach aus gutem Grund daran, dass es ab jetzt in der EU keine Kosmetika mehr geben wird, die nicht an Tieren erprobt worden ist… Ich bin sicher, dass einige Hersteller die Schlupflöcher über Tests nach dem Chemikalienrecht kennen und ausnutzen werden. Ist das inkraftgetretende Gesetz eine Mogelpackung? - Ich meine ja! Tierversuche sind ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten, die im 21. Jahrhundert keinen Platz haben dürfen. Echter Fortschritt bedeutet Forschung ohne Tierleid und davon sind wir trotz vielen Erfolgen weiterhin weit entfernt.

Dass es in der Kosmetikindustrie auch ganz ohne Tierversuche geht, zeigt die Positivliste des Deutschen Tierschutzbundes. Die aufgeführten Hersteller führen nicht nur keine Tierversuche durch, sondern verwenden nur Inhaltsstoffe, die seit 1979 nicht mehr im Tierversuch getestet wurden.

Ihre

Claudia Jung
0
1 Kommentar
57.820
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.03.2013 | 00:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.