Anzeige

Claudia Jung; 21. März 2013 – „Equal Pay Day unter dem Motto „Viel Dienst – wenig Verdienst“

Claudia Jung, MdL - familienpolitische Sprecherin der bayerischen FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
Liebe Leser,

am morgigen Donnerstag ist „Equal Pay Day” – der “Tag der gleichen Bezahlung”. Das Datum des Tages ändert sich jährlich, denn es symbolisiert den Tag, bis zu dem Frauen über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um auf das Jahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu kommen. Fiel der „Equal Pay Day“ 2012 noch auf den 25.03., findet er in heuer bereits am 21.03. statt. Das sind zwei Tage früher als 2012, aber immer noch einen Tag später als in 2009, obwohl die Lohnlücke von 23 auf 22 Prozent gesunken ist.

Die Ursachen der Lohnlücke sind vielfältig und bedingen sich gegenseitig. Zwei Drittel der Lohnlücke entstehen laut Statistischem Bundesamt (Destatis) unter anderem durch die schlechtere Bewertung und Bezahlung frauendominierter Berufe oder durch den hohen Anteil von Frauen im Niedriglohnsektor. Darüber hinaus fehlen Frauen in bestimmten Branchen und Berufen ebenso in Führungspositionen.

Politik und Tarifpartner sind daher gleichermaßen aufgefordert, diese Lohnlücke zwischen Männern und Frauen zu schließen! Denn wir alle wissen, dass diese Lohn-Ungleichheit mit einer geringeren Rente für Frauen einhergeht und deshalb auch als eine der Hauptursachen für die ständig steigende Altersarmut bei Frauen angesehen werden kann.

80 Prozent der Beschäftigten im Gesundheitswesen sind Frauen und so lautet das Thema des diesjährigen Equal Pay Day: „Lohnfindung im Gesundheitswesen.“ Unter dem Motto „Viel Dienst – wenig Verdienst“ steht die schlechtere Bezahlung von Gesundheitsberufen, die ja überwiegend von Frauen ausgeführt werden, im Mittelpunkt. Weitere Informationen erhalten Sie auf Facebook https://www.facebook.com/equalpayday

Ihre

Claudia Jung
0
1 Kommentar
57.843
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.03.2013 | 16:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.