Anzeige

Pfaffenhofen 2009 eine Stadt im Aufbruch!

Aufgebrochen liegt zwar momentan der obere Stadtplatz noch vor den Kreisstadtbürgern und fordert detaillierte Ortskenntnis bei der Parkplatzsuche, aber jede der vielen Baustellen der Stadt, werden ein Ende finden. Wie heißt es so schön „Jede Herausforderung erweitert die eigenen Grenzen“ und über die scheint die Stadt zurzeit hinauszuwachsen. Zwei neue Hotels sind eröffnet, die Regens-Wagner-Stiftung kommt und baut, eine Kulturhalle in der alten Herion Fabrik, neue Verkehrskreisel und Straßen mit Radweg, neuer Kanal und Wasserleitungsbau. Die Hallertauer Volksbank baut ein neues Gebäude, zentrale Parkplätze in einer neuen Hochgarage entstehen , kaum mehr Leerstände in den Innenstadtgeschäften zu finden , vier Wochen Weihnachtsmarkt mit einmaliger Illumination von Häusern der Stadt. Eine städtische Wirtschaftsfördergesellschaft mit Bürgermitmachportal. Die Liste könnte beliebig weiter geschrieben werden. Das Allerneueste ist die Bewerbung der Stadt für eine kleine Landesgartenschau 2017. Die Stadt soll grüner werden, vernetzter funktionieren und den Bedürfnissen seiner Bürger gerechter werden. Nahezu alle Strukturen der Bevölkerung haben sich mit der Zeit verändert, und die Stadt versucht dem Rechnung zu tragen.
Ein Blick in die Vergangenheit von Pfaffenhofen, als Ort der Märkte, der Brauereien, des Handels mit Hopfen, Getreide und Vieh, zeigt in die Zukunft.
Die Menschen des Umlandes ziehen wieder in Scharen zu den großen Festen der alten Traditionen und neuen Kunst. Die Nähe zu den Ballungszentren München und Ingolstadt, der kurze bequeme Anschluss über Autobahnen und Schienenweg, all das bringt viele Neubürger und Eigenheimerbauer zu uns.
Wir erleben eine Zeit des Aufbruchs und der Neuorientierung, was nicht heißt das wir die letzten zwanzig Jahre geschlafen haben. Wer die vielen Rohbauten mit den Schildern „Verkauft“, in den Baulücken der Innenstadt sieht, merkt, das sich da was ganz gewaltig bewegt. Kindertagesstätten wachsen regelrecht aus dem Boden, das Schulzentrum bekommt neue Inhalte und Gebäude, eine Schwimmhalle ist in Sicht. Das ökologische Zentrum Fuchsberg wird ein eigener Planet in Sachen Wohnen und Leben, die Zukunft ist jetzt.
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Pfaffenhofen | Erschienen am 09.11.2009
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
247
Jürgen Becker aus Pfaffenhofen | 04.12.2009 | 22:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.