Anzeige

Toleranz darf keine Einbahnstraße sein:

Es ist eine Kapitulation unseres Wertesystems, wenn wir richtigerweise sagen "Pfaffenhofen ist bunt" und "Deutschland ist bunt", aber dann einen Menschen von Unterkunft zu Unterkunft schicken, weil Personen anderer kultureller Herkunft intolerant sind. Es darf keine Toleranz der Intoleranz geben. FKK und Asylbewerberheim nebeneinander oder sexuelle und kleiderspezifische Neigungen von Personen sind zu tolerieren, weil auch das zum "Buntsein" gehört. Wenn Menschen aus anderen Ländern davon profitieren wollen, dass "Wir hier" bunt sind, dann gilt das bunt sein nicht nur für Religionen und Weltanschauungen.
0
5 Kommentare
56.475
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.06.2016 | 14:00  
516
Franz Knöferl aus Pfaffenhofen | 23.06.2016 | 21:58  
56.475
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.06.2016 | 23:24  
61.628
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 24.06.2016 | 23:08  
3.132
Doris Thomas aus Pfaffenhofen | 18.07.2016 | 08:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.