Anzeige

Literatur Update Pressekonferenz September 2010

    Dr. Christiane Fuchs Vorstellung des Festivals 2010

von http://lettermane.blogspot.com/ DER BLOG ZUM FESTIVAL


Literatur Update Pressekonferenz September 2010



Fliestext 10 Pressekonferenz September 2010



LITERATUR UPDATE BAYERN
Festival in 23 bayerischen Städten stellt neue und allerneueste Strömungen
in der Literatur vor. Start am 10.10.2010. Alle Veranstaltungen unter
www.literaturupdate.de .

Ingolstadt, 14. September 2010 – LITERATUR UPDATE BAYERN nennt der
Arbeitskreis für gemeinsame Kulturarbeit bayerischer Städte e.V. sein
drittes bayernweites Literaturprojekt. Das Festival LITERATUR UPDATE
präsentiert eine Reihe etablierter, bekannter und preisgekrönter Autoren –
darunter Buchpreisgewinner Georg Klein und Bachmann-Preisträger Peter
Wawerzinek.

Es nimmt aber auch dezidiert die jüngsten literarischen Strömungen und
Entwicklungen in den Blick, indem es junge Autorinnen und Autoren vorstellt,
die sich unabhängig vom routinierten Literaturbetrieb miteinander und einer
wachsenden Öffentlichkeit bekannt gemacht haben.

Vom 10.10.2010 bis 28.11.2010 heißen die Schwerpunkte:
„Literatur live“ – für neue Formen rund um Poetry Slam –,
„literatur-online“ mit digitalen Schreib-, Lese- und Hörtexten,
neue Literaturfestivals in München, Nürnberg und in der literarischen
Landschaft zwischen beiden Städten,
ein Literaturupdate-Filmtag, mit einem Schulfilmwettbewerb,
einen Nachwuchsautorenwettbewerb,
sowie umfangreiche Kinder-, Jugend- und Schulprogramme.
Das alles wird begleitet von einer online-Zeitung mit Pod-, Videocasts und
Blogs unter www.literaturupdate.de .

Literatur live Quicklebendig kommt die junge sprachfreudige Literatur heute
daher. Ein Poetry-Marathon mit wechselnden Slam- und Performanceformaten
erstreckt sich von Aschaffenburg über Coburg, Weiden, Erlangen, Fürth,
Nürnberg, Ansbach, Eichstätt, Ingolstadt, Mainburg bis hin nach Bobingen,
Friedberg und München. Kurioses wie der Poetry Slam – Dead or Alive in
Weiden, bei dem sich die Dichtergrößen der Vergangenheit, gespielt von
Schauspielern am Landestheater Oberpfalz, mit den aktuellen Slamgrößen des
Landes messen steht ebenso auf dem Programm wie eine Neuauflage des
traditionellen Gstanzl in Pfaffenhofen, ein moderner Minnesänger-Wettstreit
im Wittelsbacher Schloss Friedberg, die Ansbacher U20-Stadtmeisterschaft
slammender Schüler, der erste Team-Slam Nordbayerns in Fürth, ein Late Night
Genre-Slam in Nürnberg und Elektrolyrik vom Feinsten in Erlangen.
Neben der bekannten Slampoetin Pauline Füg sind dabei die fränkischen und
bayerischen Slam-Meister Michael Jakob und Christian Ritter sowie Hanz,
Horst Thieme, Felix Bonke, Felix Römer, Nico Semsrott, Julius Fischer und
viele andere mehr.

Literatur online Selbstverständlich gehören auch digitale Formate dazu.
Onlineromane werden im Rahmen des Festivals vorgestellt, SMS-Gedichte finden
ihren Weg auf die Bildschirme in Coburger Stadtbusse, Handy-Romancier Oliver
Bendel ist mit Lesung & Performance live in Friedberg zu erleben und ein
regionales Oral-History-Projekt fördert vergessene Geschichten aus
Ingolstadt und der Region im Internet zutage. In der festivaleigenen
Online-Zeitung www.literaturupdate.de trifft man während der
Veranstaltungsreihe auf Porträts junger Autorinnen und Autoren, auf ihre
Videos und Texte. Blogs laden ein, sich mit anderen Literaturbegeisterten
auszutauschen und selbst kreativ zu werden.

Zwei neue Literaturfestivals setzen sich programmatisch mit dem Thema Heimat
auseinander. Die Reihe Fliesstext10 wurde im strengen Heimatkontext für
LITERATUR UPDATE konzipiert. Fliesstext10 lässt die Städte Eichstätt,
Ingolstadt, Neuburg a.d. Donau, Pfaffenhofen a.d. Ilm und Vohburg zu einer
Erzähl-Region „zusammenfließen“ und alle Bürger der Region – vom Schüler bis
zur Großmutter – das Thema Heimat aus Sicht der Literatur erzählen. Erdacht
und angeleitet hat Fliesstext10 der Schriftsteller Steffen Kopetzky als
künstlerischer Leiter. Der gebürtige Pfaffenhofener ist seit seiner Rückkehr
aus Berlin Kulturreferent seiner Heimatstadt und läd hochkarätige Gäste in
die Region ein. Unter dem Motto forum:autoren kuratiert der Schriftsteller
Iljia Trojanow 2010 das erste Literaturfest, das München in dieser Art
veranstaltet. Ausgehend von den Stichworten lokal:global stellt Trojanow,
ein intimer Kenner der internationalen Gegenwartsliteratur, das
Kosmopolitische als eine kreative Balance zwischen dem eigenen und dem
Fremden dar, stellt Fragen nach dem „literarischen Kanon“ und der
Verständlichkeit fremder Kulturen.

An LITERATUR UPDATE beteiligt sich die Landeshauptstadt mit dem
Literaturprogramm WordRaga; Highlight ist das Literaturfestfest in der
Muffathalle. In Nürnberg wird mit Wortflimmern – Literatur trifft Film im
Casablanca drei Tage lang ein spannendes Programm geboten, bei dem nicht nur
junge Schauspieler und Regisseure die Helden sind, sondern auch
Poetry-Slammer das Filmgenre für sich erobern. Und weil die Nürnberger
„Lange Nächte“ lieben, lädt literaturDING e.V. preisgekrönte
Nachwuchsschriftstellerinnen und -schriftsteller zur ersten Langen Nacht der
Lyrik in die Frankenmetropole: Eine Jam-Session für Lyrik, multimedial,
experimentell und jenseits jeder 08/15-Lesung. Die Stadt Friedberg legt als
exklusiven Festivalbeitrag eine neue Reihe auf: Literatur im Wittelsbacher
Schloss Friedberg macht in mittelalterlichem Ambiente junge Literatur zum
Bühnenerlebnis.

Ein weiterer Schwerpunkt des Festivals sind Kinder-, Jugend- und
Schulveranstaltungen. Das umfangreichste Programm hat die Stadt Coburg
ausgearbeitet. Sechs Kinder- und Jugendprogramme hat das Landestheater auf
dem Spielplan, sechs Schulen beteiligen sich mit neun
literarisch-künstlerischen Projekten, die bis in den Stadtraum hineinwirken.
Akzente im Bildungsbereich setzen auch die Städte Aschaffenburg, Bobingen,
Erlangen, Traunstein und die Fliesstext10-Städte. Mainburg und
Marktheidenfeld widmen sich der Frage, wie schon bei den Allerkleinsten die
Freude am Buch geweckt wird. Mit einem Schulfilmwettbewerb beteiligen sich
die Schülerinnen und Schülern in Bayern an dem Festival. Organisiert von
Drehort Schule e.V. werden die 10 besten Filme des Wettbewerbs in den
teilnehmenden Städten in Bayern gezeigt.

Der LITERATUR UPDATE FILMTAG findet am Wochenende vom 5.–7. November 2010
statt. In den Städten Aschaffenburg, Bamberg, Eichstätt, Erlangen, Fürth und
Nürnberg werden Literaturverfilmungen, Autorenporträts und Kurzfilme
gezeigt, die sich mit Literatur auseinandersetzen oder experimentell mit
Texten umgehen. Erlangen hat Beiträge des berühmten ZEBRA Poetry Film
Festivals der Berliner Literaturwerkstatt zu Gast, Fürth und Nürnberg zeigen
Produktionen junger Absolventen der Hochschule für Fernsehen und Film
München, Eichstätt stellt die Autoren Axel Hacke, Herbert Achternbusch und
Patrick Süskind mit aktuellen Filmporträts des Bayerischen Fernsehens vor.
Die Villa Concordia wird in Bamberg drei Tage lang Kunstfilme vorführen, mit
dabei ist eine Hörspielproduktion des Stipendiaten Kurt Kreiler und die
portugiesische Filmemacherin Filipa César.

Um den literarischen Nachwuchs in Bayern zu fördern, wurde gemeinsam mit der
Literaturstiftung Bayern für LITERATUR UPDATE ein Nachwuchswettbewerb für
junge Autorinnen und Autoren ausgelobt. Die Preisträgerinnen und Preisträger
werden mit ihren Texten und eigenen Videos auf der Festivalwebsite
www.literaturupdate.de vorgestellt. Der
erste Platz ist mit einem Preisgeld von 2.000 € verbunden und wird von der
Bayerischen Sparkassenstiftung und Bayern liest e.V. unterstützt. Die Jury,
bestehend aus Christoph Pollmann vom titel-magazin, Patricia Preuß vom
Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg, Ulrike Roos von Bayern liest e.V.,
Christine Fuchs von der Literaturstiftung Bayern und der Dramatikerin
Kerstin Specht als Juryvorsitzende, wählte unter den eingereichten Beiträgen
die besten Beiträge in Wort und Video aus.

109 Schriftsteller und Künstler treten auf; mit dabei sind: Raoul Schrott
(Ingolstadt und München), Matthias Politycki (Fürth); Ulrike Dräsner,
Norbert Niemann und Franz Dobler (alle Augsburg), Georg Klein (Ingolstadt
und Neuburg a.d Donau), Gert Heidenreich (Pfaffenhofen a.d. Ilm); Peter
Kurzeck und Peter Wawerzinek (beide Pfaffenhofen a.d. Ilm), Friedrich Ani
(München), Moritz Rinke (Vohburg), die jungen Autorinnen und Autoren Nora
Bossong und Steffen Popp (beide Sulzbach-Rosenberg), Björn Bicker, Lena
Gorelik (beide Ingolstadt), Judith Schalansky (Eichstätt), Nora Gomringer
(Ingolstadt, München), Lydia Daher (Friedberg), Jana Scherer (München),
Andrea Heuser und Madeleine Weishaupt (beide Nürnberg). Neben der Villa
Concordia in Bamberg sorgen für internationales Flair der schwedische
Schriftsteller und Jazzpianist Ketil Bjornstad (Fürth), der Schweizer
Onlineromancier Oliver Bendel (Friedberg) und die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer der WordRaga und des Literaturfestfests in München. Auf ganz
besondere Weise nimmt der in Nürnberg geborene und mittlerweile
international renommierte Künstler Julius Popp Worte in den Blick: Seine
Arbeit BITFALL setzt digitale Wörter in schreibenden Regen um. Zu sehen ist
er in Ingolstadt, Neuburg a.d. Donau und Pfaffenhofen a.d. Ilm. Mehr
Wortkunst gibt es u.a. mit Tanja Hemm in Traunstein.

Veranstalter
LITERATUR UPDATE Bayern ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des
Arbeitskreises für gemeinsame Kulturarbeit bayerischer Städte e.V. und der
Städte Ansbach, Aschaffenburg, Augsburg, Bamberg, Bobingen, Coburg,
Eichstätt, Erlangen, Friedberg, Fürth, Gräfenberg, Ingolstadt, Mainburg,
Marktheidenfeld, München, Neuburg a.d. Donau, Nürnberg, Pfaffenhofen a.d.
Ilm, Schweinfurt, Sulzbach-Rosenberg, Traunstein, Vohburg, Weiden i.d. OPf.,
deren Einrichtungen und vielen freien Veranstaltern vor Ort.

Förderer
Gefördert wird die Veranstaltung durch den Kulturfonds Bayern des
Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, die
Bayerische Sparkassenstiftung und den Bezirk Oberbayern, die Landkreise
Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen, Bayern liest e.V. und vielen
Förderern vor Ort.
Unterstützt wird sie durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht
und Kultus, Drehort Schule e.V., die Hochschule für Fernsehen und Film
München, den Bayerischen Rundfunk, die Literaturstiftung Bayern.

Medienpartner ist der Bayerische Rundfunk – Hörfunk Bayern 2, der sich mit
eigenen Programmbeiträgen am Festival beteiligt.


Kontakt
Dr. Christine Fuchs
AK gemeinsame Kulturarbeit bayerischer Städte e.V.
Projektleitung und Geschäftsführung
Hohe-Schul-Straße 4, 85049 Ingolstadt
49 (0) 841 -3051868
christine.fuchs@ingolstadt.de
www.gemeinsamekulturarbeit.de
www.literaturupdate.de


Margarete Schwind
S C H W I N D K O M M U N I K A T I O N
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kultur : Wirtschaft : Wissenschaft : Medizin
Knesebeckstr. 96, 10623 Berlin
49 (0) 30 - 31 99 83 20
ms@schwindkommunikation.de
http://www.schwindkommunikation.de


Druckfähiges Bildmaterial
zum download unter www.literaturupdate.de Presse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.