Anzeige

Finale des Beuys-Projekts mit großem Programm am Wochenende

Wann? 07.08.2011 15:00 Uhr

Wo? Kulturhallen, Kellerstraße 6, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm DEauf Karte anzeigen
Rainer Rappmann (re) untersucht mit den TeilnehmerInnen seiner Führung die Capri-Batterie. Ein postumes Werk von Beuys. 1985 bei einem Kuraufenthalt auf Capri entstanden. Schon damals wurde die heutige Energiewende vorbereitet und eingeleitet.
Pfaffenhofen an der Ilm: Kulturhallen | Das Beuys-Projekt des Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins „Beuys und Die Demokratie“ befindet sich in der letzten Woche. Bislang haben rund 1000 Besucher und Besucherinnen die 70 Originale in der Pfaffenhofener Kulturhalle bestaunt und nahmen interessiert an den angebotenen Führungen von Beuys-Schüler Johannes Stüttgen, FIU-Verleger Rainer Rappmann oder Manfred „Mensch“ Mayer teil.
Nach dem einstündigen Hörfunk-Porträt des Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins, das Bayern 2 letzten Samstag ausstrahlte, kamen zahlreiche Besucher aus ganz Bayern, um dieses einmalige Projekt zu erleben.
In den vergangenen Wochen kam es in der Kulturhalle immer wieder zu überraschenden und interessanten Begegnungen. Die Landratskandidaten Rolf Deml und Martin Wolf machten dem Projekt kurz vor der entscheidenden Stichwahl ebenso ihre Aufwartung wie ehemalige Weggefährten von Joseph Beuys. Dr. Rhea Thönges-Stringaris, die an der Sozialen Skulptur „7000 Eichen“ mitarbeitete, jetzt als Kunsthistorikerin in Kassel und Athen lebt, lobte die Pfaffenhofener Beuys-Macher: "Viel Licht und viel Leichtigkeit - Beuys der Bilder und der Inhalte. Eine schöne pfiffige Ausstellung." Siegfried Sander, der an der Seite von Beuys einige Multiples realisierte und heute als Galerist und Editeur in Hamburg lebt, meinte spontan: „Eine tolle Ausstellung! Klasse!“
Zum Abschluss der zweiten ProjektWoche war Rainer Rappmann mit seinem FIU (Freie Internationale Universität) – Verlag wieder in der Kulturhalle. Neben einer ungewöhnlichen und inspirierenden Führung, die TeilnehmerInnen erarbeiteten die Fakten und Ideeninhalte zum Beispiel der Capri-Batterie im gemeinsamen Dialog, zeigte er in einer Sondervorführung für Kunstvereinsmitglieder in der Kino-Black-Box der Halle aus seinem Film-Privat-Archiv ein von ihm durchgeführtes Interview mit Joseph Beuys – aufgenommen im Garten eines Freundes - über 7000 Eichen, die Grünen und die Kunst in der Politik. Bis zum Finale am Sonntag, den 7. August steht jetzt noch folgendes auf dem Programm:
Tägliche Führungen mit dem Beuys-ProjektVollBeauftragten des Kunstvereins Manfred"Mensch"Mayer (Soziale Skulptur HALLERTAUER) Mi bis Fr jeweils 17.30 Uhr, Sa 16.30 Uhr

Sonntag, 07.08.2011:

16 Uhr - Führung in der Kulturhalle mit Steffen Kopetzky, 1. Vorsitzender des Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins und Kulturreferent der Stadt Pfaffenhofen

17 Uhr - Finissage mit Transformation der Projekt-Stempel "Joseph" und "Beuys" + ab 17.30 Uhr Heimholung der Ideenträger des Multiples 90 + 25.

Vom 115-teiligen Multiple 90 + 25, das eigens für das Projekt kreiert wurde, stehen nur noch wenige kleinformatige Rahmen zum Erwerb zur Verfügung. Wer also noch einen Beuys heimholen will, der oder die sollte sich beeilen! Beuys: „...eine Schwellensituation, wo etwas umschlägt, von einem Zustand in den anderen, ist ja sowieso ein Hauptthema bei mir.“

http://www.kunstverein-pfaffenhofen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.