Anzeige

Beuys-Projekt zu Ende: rund 1600 Besucher

Pfaffenhofen an der Ilm: Kulturhallen | Am Sonntag ging das Beuys-Projekt des Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins zu Ende. Rund 1600 Besucher zählten die Kunstvereinsmitglieder um den Vollbeauftragten Manfred "Mensch" Mayer, am Sonntag waren es gar 140 Interessierte, die vor allem wegen der Führung von Steffen Kopetzky gekommen waren und um ihre Multiples heimzuholen. Am Schluss des Projekts stand dann noch ein feierlicher Akt, der besonders bei den Kindern Begeisterung auslöste. Die Eintrittsstempel, extra gefertigt für das Projekt und dazu verwendet, jedem Besucher zu ermöglichen dem Projekt den Stempel aufzudrücken, auf der Beuys-Zeitung, nämlich, die der Kunstverein statt Eintrittskarte ausgab, wurden vor der Halle verbrannt. Der Stempel "Joseph", angefertigt aus von Wacky Singer aus einem Birnbaum-Ast und der Stempel "Beuys", den Manfred"Mensch"Mayer aus einem alten Kerzenständer hergestellt hatte, wurden den Flammen übergeben. Während die Eintrittsstempel im Feuerkorb zu Asche wurden, resümierte der Kunstvereinsvorsitzende und ehrenamtliche Kulturreferent Steffen Kopetzky noch mal das Projekt, freute sich über die vielen Besucher auch von ausserhalb und die anregenden Gespräche und Ideen. Eine Idee wird der Kunstverein wahrscheinlich gleich im nächsten Jahr umsetzen und ein Projekt "Beuys und die Bienen" ins Leben rufen. Jetzt macht der Verein erst eine kurze Sommerpause, bevor am 16.9. die Meisterklasse des bekannten und an der Düsseldorfer Kunstakademie lehrenden Künstlers Tal R, die Kulturhalle verwandelt und 20 bis 25 Meisterschüler ihre Arbeiten zeigen werden und am 23.9. der Junge Literaturpreis ebendort vergeben wird.
Wer sich überr den Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins und die zukünftigen Projekte informieren will, kann das hier tun:
http://www.kunstverein-pfaffenhofen.de

oder hier den Bayern 2 /Zündfunk-Beitrag über den Verein, Beuys und das ehrenamtliche Engagement nachhören:
http://cdn-storage.br.de/mir-live/bw1XsLzS/bLQH/bL...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.