Anzeige

Tatjana geht – Christoph kommt

Tatjana Bruzinski und Christoph Höchtl
„Wachwechsel“ bei der Stadtjugendpflege

Fast acht Jahre war sie die treibende Kraft und die gute Seele im Pfaffenhofener Jugendzentrum Utopia. Jetzt verlässt Tatjana Bruzinski die Stadtjugendpflege und geht in Mutterschutz. Ihren Nachfolger hat sie selbst angelernt, denn sie hat schon seit fast zwei Jahren mit ihm zusammen gearbeitet: Christoph Höchtl (24) hat im Wintersemester 2008/2009 ein Praktikum bei der Stadtjugendpflege absolviert und war seitdem neben seinem Studium hier stundenweise im Einsatz, da Tatjana nur noch Teilzeit arbeitete.

Der Sozialpädagoge (BA) Christoph Höchtl kommt aus Hohenwart, hat 2005 am Pfaffenhofener Schyren-Gymnasium Abitur gemacht und dann Soziale Arbeit in Würzburg studiert. Im Januar 2010 hat er seine Bachelor-Prüfung bestanden und seit Mitte April arbeitet er in der Jugendtalentstation Utopia am Bistumerweg. Am Donnerstag, 20. Mai, hat er sich dem Pfaffenhofener Stadtrat als neuer dritter Jugendpfleger vorgestellt.

Kathrin Maier und Simone Batz freuen sich über ihren „neuen“ Kollegen, wenn auch der Abschied von Tatjana Bruzinski schwerfällt. „Wir sind froh über den nahtlosen, reibungslosen Übergang, denn so bleibt keine unserer Aufgaben auf der Strecke“, erklärten die Jugendpflegerinnen.

Christoph Höchtls Arbeitsplatz ist im Utopia und dort übernimmt er sämtliche Aufgaben, für die bisher Tatjana Bruzinski zuständig war. Wichtige Stichworte sind da der Rufbus und das Jugendparlament, Medienprojekte und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen gemeinsam mit den beiden Kolleginnen von der Stadtjugendpflege.

Der 24-Jährige freut sich vor allem auf die Medienarbeit und hier ganz speziell auf die Filmprojekte. „Wir wollen neuen Schwung in die Filmgruppe Laterna Magica bringen“, erzählt er und hat auch schon bald das erste Ergebnis seines Medienprojekts 2010 vorzuweisen: Die neuesten Clips der Laterna Magica haben bei der Kurzfilmnacht am 25. Juni auf der Insel Premiere.

Mit dem neuen Jugendpfleger haben sich übrigens die Öffnungszeiten des Utopia geändert: Die Jugendtalentstation am Bistumerweg ist ab sofort montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr geöffnet.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Pfaffenhofen | Erschienen am 14.06.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.