Anzeige

BFV-Pokal: SV Petershausen - SC Fürstenfeldbruck 1:6

Petershausen: sportplatz |

Mit einem souveränen 6:1-Auswärtssieg erreichen die Frauenfußballerinnen des SC Fürstenfeldbruck das Viertelfinale des BFV-Pokals.

Obwohl Trainer Norbert Wagner auf einige Stammspieler verzichten und sogar ohne Auswechselspieler auskommen musste, zeigte das Team Geschlossenheit und Spielfreude.
Nach zehn Minuten brachte Doriane Savignat die Bruckerinnen in Führung. Weitere gute Torchancen wurden u.a. von Janine Schotte ausgelassen, so dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand. Doch in der zweiten Hälfte drehte der SC Fürstenfeldbruck auf und die frierenden Zuschauer wurden mit vielen Toren bei Laune gehalten.
Den Anfang machte Janine Schotte in der 60. Minute. In der 69. Minute traf erneut Doriane Savignat und erzielte in ihrem erst dritten Spiel das 3:0.
Das 4:0 fiel durch ein spektakuläres Freistoßtor von Sonja Mügel. In der 79. Minute konnte der SV Petershausen zumindest den Ehrentreffer erzielen. Davon unbeeindruckt stürmten die Bruckerinnen weiter auf das gegnerische Tor. Wieder war es Janine Schotte, die nach toller Hereingabe von Steffi Irger das 5:1 markierte. In der 89. Minute gab es noch einen Elfmeter für den SC Fürstenfeldbruck. Torhüterin Alexandra Mück wollte sich nun auch noch in die Torschützenliste eintragen und verwandelte zum 6:1.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 14.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.