Anzeige

Woher stammt eigentlich die Bezeichnung Thai-Bo?

Ursprünglich vom siebenmaligen Kampfsport - Weltmeister Billy Blanks persönlich entwickelt, verbindet Tae - Bo Ihre eigenen verborgenen Stärken mit den alten Künsten der Selbstverteidigung, Tanz und Boxen. „Tae“ ist das koreanische Wort für Fuß und lässt den Einfluss der Kampfsportart Taekwondo erkennen. „Bo" steht für Boxen. Arm- und Beintechniken aus beiden Disziplinen werden miteinander kombiniert und zur Musik ausgeführt. Die Schlag- (punch-) und Tritt- (kick-) Techniken werden einzeln trainiert und unterschiedlich kombiniert. Die Ausführung der Bewegungen findet auf den Takt der Musik in aerobictypischen Achter-Zähleinheiten statt. Thai Bo steht also für Taekwondo und Boxen. In Kombination mit Aerobic entstand ein einzigartiges Programm für alle, die den besonderen "Kick“ suchen und in kürzester Zeit mit Fitnesstraining in Kursform viel erreichen wollen.

Total commitment to whatever you do (= Volles Engagement für das, was du tust)
Awareness of yourself and the world (= Bewusstsein deiner selbst und deiner Umwelt)
Excellence, the truest goal in anything you do (= Perfektion, das wirkliche Ziel in all deinem Tun)
the Body as a force for total change (= der Körper als die Macht für totale Veränderung)
Obedience to your will and your true desire for change (= Gehorsam deinem Willen gegenüber und deinem wirklichen Verlangen für Veränderung)


Für jeden Neueinsteiger in einer meiner Fitnessstunden ist es wichtig zu wissen: Eine Trainingsstunde ohne Liegestütze, ist keine erfolgreiche Stunde

So und nun Sportsachen packen und los geht ´s, ich hoffe wir sehen uns bald!
Physio-Fit-Peine ( ANFÄNGER- KURS ) immer Sonntag um 10,30 bis 11,30 Uhr

euer Thomas Ammen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.