Anzeige

Schach-Kreisliga und Kreisklasse Braunschweig: Unerwartete Niederlage für PSV 3, Neujahrsgeschenk für PSV 4

Die dritte Mannschaft des Peiner Schachvereins kassierte nach zuvor 3 Siegen in der Kreisliga eine weitere Niederlage, während die vierte Peiner Mannschaft beim Sieg in der Kreisklasse nicht mal anzutreten brauchte.

SC BS Gliesmarode V - Peiner SV III 5:3. Beim bisher sieglosen Tabellenachten war der Tabellenzweite PSV III klarer Favorit und an den ersten 7 Brettern deutlich stärker bewertet. Nach 50 Minuten gewann Roland Czada (Brett 5) mit einem Springerschach die gegnerische Dame und brachte die Peiner mit 1:0 in Führung. Nach den Niederlagen von Manuel Bollak (1), Horst Hustedt (7) und Reginald Kasianowski (8) war der Mannschaftskampf aber in einen 1:3-Rückstand gekippt. Da auch Hans-Jürgen Ebeling (3) und Gerhard Fischer (6) ihre Partien verloren, brachten die schön herausgespielten Siege von Sebastian Maruhn (2) und Rainhard Pannenborg (4) nur wichtige Brettpunkte, konnten die Niederlage der Mannschaft aber nicht mehr abwenden. Punktgleich mit dem Fünftplatzierten liegen die Peiner nun auf Platz 3.

Peiner SV IV - SVG Salzgitter VI 6:0 kl. Wegen eines „kurzfristigen personellen Engpasses“ sagte die Spielvereinigung Salzgitter, ohnehin nur Vorletzter der Kreisklassen-Tabelle, den Mannschaftskampf am Vortag des Spiels ab. Neben einem Bußgeld für die SVG bedeutete dies einen kampflosen 6:0-Sieg für den Tabellenzweiten PSV IV, der mit nun 8:2 Mannschaftspunkten seinen Vorsprung auf den dritten Platz ausbaute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.