Anzeige

Schach-Kreisliga und 2. Kreisklasse Braunschweig: Peiner SV IV auf Aufstiegskurs

In der Kreisliga unterlag die dritte Mannschaft des Peiner Schachvereins am 6. Spieltag nur knapp dem Tabellenführer SV Apelnstedt I, während die vierte Peiner Mannschaft einen glücklichen Erfolg beim Verfolger in Salzgitter verbuchte und damit die Tabellenführung festigte.

Peiner SV III - SV Apelnstedt I 3,5:4,5. Am 6. Spieltag der Kreisliga ließen die bisher ungeschlagenen Gäste aus dem Kreis Wolfenbüttel nicht viel zu und vergrößerten den Vorsprung auf die drittplatzierten Peiner auf 5 Mannschaftspunkte. Roland Czada und das 13-jährige Talent Julian Remmert holten die einzigen Siege für Peine. Da sich jedoch Dr. Rutger Raitz von Frentz, Nils Brylski und Horst Hustedt geschlagen geben mussten, waren die Punkteteilungen von Rainhard Pannenborg, Dr. Arsalan Dejam sowie Horst Hustedt zu wenig, um wenigstens einen Mannschaftspunkt zu ergattern.
PSV III hat mit 6:6 Punkten als Tabellendritter schon 4 Punkte Rückstand auf Aufstiegsplatz 2, aber nur 2 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz 9 und sollte daher am 26.02. in Helmstedt punkten, um nicht um den Klassenerhalt bangen zu müssen, da die Fuhsestädter an den letzten beiden Spieltagen noch gegen die Absteiger aus der Bezirksklasse antreten müssen.


SVG Salzgitter VI - Peiner SV IV 2,5:3,5. Am 7. Spieltag der doppelrundig ausgetragenen 2. Kreisklasse kam der Peiner SV IV nach dem klaren 6:0 im Hinspiel diesmal nur mit etwas Glück zum Erfolg. Raphael Schulz und Stefan Kück brachten die Gäste bei einer Niederlage von Reginald Kasianowski mit 2:1 in Führung. Hans-Jürgen Ebeling wurde jedoch durch ein Dauerschach zum Remis gezwungen und Bodo Schulz musste nach einem groben Fehler aufgeben. Peines Jüngster, der achtjährige Artur Kück, sicherte den glücklichen Erfolg seiner Mannschaft, weil sein Gegner ein typisches Remis-Endspiel mit einem Randbauern falsch einschätzte und zur Überraschung aller Anwesenden plötzlich aufgab. Mit einem Sieg im nächsten Heimspiel gegen den SC Wolfsburg V, der den Peinern die bisher einzige Saisonniederlage hinzufügte, können die Fuhsestädter nun vorzeitig den Aufstieg sichern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.